Sergio Perez: Deal für 2017 muss bis nächste Woche stehen, sonst wird es "schwierig"

geteilte inhalte
kommentare
Sergio Perez: Deal für 2017 muss bis nächste Woche stehen, sonst wird es
Adam Cooper
Autor: Adam Cooper
29.09.2016, 09:25

Sergio Perez gesteht, dass ein neuer Vertrag mit Force India bis zum Grand Prix von Japan unterschrieben sein muss, andernfalls würden seine Zukunftspläne "recht schwierig" werden.

Sergio Perez, Sahara Force India F1 VJM09; Palmer, Renault Sport F1 Team RS16
Sergio Perez, Sahara Force India F1 VJM09; Felipe Massa, Williams FW38; Nico Hülkenberg, Sahara Forc
Sergio Perez, Sahara Force India F1
Sergio Perez, Sahara Force India F1
Sergio Perez, Sahara Force India F1 VJM09
Sergio Perez, Sahara Force India F1 VJM09
Sergio Perez, Sahara Force India
Sergio Perez, Sahara Force India F1; Xavi Martos, Sahara Force India F1, Physiotherapeut
Sergio Perez, Sahara Force India

"Es gibt noch keine Neuigkeiten", sagte Perez am Donnerstag. "Ich weiß, ich sage das jedes Wochenende, aber ich hoffe wirklich, dass ich es nächstes Wochenende wissen werde. Es dauert länger als erwartet, aber es geht alles in die richtige Richtung."

Force India betont seit Wochen, dass Perez einen gültigen Vertrag für 2017 habe, offenbar haben sich die Sponsoren des Mexikaners aber immer noch nicht mit dem Team einigen können.

"Meine Deals sind ziemlich kompliziert", erklärte Perez. "Meine Sponsoren müssen die Deals erst abschließen. Wir müssen sicherstellen, dass alles seine Richtigkeit hat und ich hoffe, dass wir bald zu einer Einigung kommen können. Wenn das nicht passiert, wird es nämlich etwas schwierig."

Perez wiederholte erneut, das er gerne bei Force India bleiben möchte. "Nächstes Jahr bekommen wir eine neue Generation Auto, also wird es sehr wichtig sein, Stabilität zu haben. Und bin gerne viele Jahre bei einem Team. Man baut eine Beziehung auf."

"Ich glaube an das Team. Ob es das ist, was ich bekomme, weiß ich nicht. Ich bin aber sicher, ich werde es vor nächster Woche herausfinden."

Bisher habe er keine anderen Optionen in Betracht gezogen, auch wenn er einige "recht interessante" Angebote auf dem Tisch habe, sagte der 26-Jährige weiter. "Ich hoffe, dass es mit einem Team klappt und wenn das bis nächste Woche nicht der Fall ist, dann müssen wir uns wohl anderweitig umsehen."

"Ich will meine Karriere in der Formel 1 fortsetzen. Ich kann nicht viel länger warten." Solange nichts unterschrieben sei, würde er aber nichts sagen, und "ich mache mir keine Gedanken. Ich glaube, dass ich in einer guten Position bin und glücklicherweise besteht viel Interesse an mir."

Bis zu seinem Heimrennen in Mexico City wolle er aber nicht warten, um zu sagen, wo er kommende Saison fahren werde, sagte Perez. "Ich denke nicht, dass es so lange dauert. Je länger man wartet, desto weniger Optionen hat man. Die Leute warten nicht ewig. Ich glaube, dass kommende Woche entscheidend für meine Zukunft wird."

Mit Informationen von Adam Cooper

Nächster Formel 1 Artikel
Vor 11 Jahren: Fernando Alonso wird Formel-1-Weltmeister

Vorheriger Artikel

Vor 11 Jahren: Fernando Alonso wird Formel-1-Weltmeister

Nächster Artikel

Vor lauter Hitze und Dehydrierung: Max Verstappen wird ohnmächtig in Sepang

Vor lauter Hitze und Dehydrierung: Max Verstappen wird ohnmächtig in Sepang
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel 1
Fahrer Sergio Perez Jetzt einkaufen
Teams Force India
Urheber Adam Cooper
Artikelsorte News