Formel 1
Formel 1
28 Aug.
Event beendet
04 Sept.
Event beendet
11 Sept.
Event beendet
25 Sept.
Nächstes Event in
5 Tagen
R
Nürburgring
09 Okt.
Nächstes Event in
19 Tagen
23 Okt.
Nächstes Event in
33 Tagen
31 Okt.
Nächstes Event in
41 Tagen
13 Nov.
Nächstes Event in
54 Tagen
04 Dez.
Nächstes Event in
75 Tagen
R
Abu Dhabi
11 Dez.
Nächstes Event in
82 Tagen
Details anzeigen:

Set-up-Änderungen: Robert Kubica startet aus der Boxengasse

geteilte inhalte
kommentare
Set-up-Änderungen: Robert Kubica startet aus der Boxengasse
Autor:
Co-Autor: Valentin Khorounzhiy

Neben Red-Bull-Pilot Pierre Gasly wird beim Formel-1-Rennen in Baku auch Robert Kubica aus der Boxengasse starten - Grund sind Set-up-Änderungen am Williams

Nach seinem Unfall im Formel-1-Qualifying von Baku wird Robert Kubica beim Großen Preis von Aserbaidschan aus der Boxengasse starten. Eigentlich hätte der Williams-Pilot auf Startplatz 19 stehen sollen. Weil man sich zu Änderungen am FW42 entschloss, wird er nun aus der Boxengasse ins Rennen gehen.

Williams habe diese Entscheidung getroffen, "um weitere Abstimmungsänderungen vor dem Rennen vorzunehmen", heißt es in einer Erklärung des Teams. Zuletzt hatte Kubica wiederholt über fehlendes Selbstvertrauen im Auto geklagt. Um die Unzulänglichkeiten des Autos auszugleichen, fehle ihm der nötige Spielraum.

Deshalb sei es im Qualifying auch zu besagtem Unfall gekommen. Dabei war Kubica eingangs von Kurve acht zu weit links an der Absperrung gefahren und dann geradeaus in die gegenüberliegende Streckenbegrenzung geknallt. Williams musste daraufhin umfangreiche Reparaturen an seinem Williams vornehmen.

Robert Kubica

In der Altstadt-Passage von Baku war Kubica am Samstag hart eingeschlagen

Foto: LAT

Aus der Boxengasse wird Kubica vor Red-Bull-Pilot Pierre Gasly starten. Er hatte am Freitag eine Strafe kassiert, weil er nicht zum Wiegen gekommen war. Tags darauf wurde er dann nachträglich vom Qualifying disqualifiziert, nachdem ein zu hoher Benzindurchfluss seines RB15 gemessen worden war.

Gaslys Zeiten wurden gestrichen. Das Reglement sieht vor, dass er sich hinter jedem Fahrer, der während der Qualifyings eine Zeit aufgestellt hat, einreihen muss. Deshalb wird er in der Boxengasse hinter Kubica stehen. Dessen Zielsetzung für das Rennen ist klar: sich aus Schwierigkeiten heraushalten und ins Ziel kommen.

"Alles kann und wird passieren", sagt der Williams-Pilot. "Es ist einer dieser Grands Prix, bei dem man sicherstellen muss, dass man die Zieflagge sieht. Natürlich muss man für den Fall, dass es Safety-Cars und Unfälle gibt, dabei bleiben. Da braucht es auch ein bisschen Glück. Was passieren kann, haben wir leider im Qualifying gesehen."

Mit Bildmaterial von LAT.

Frontflügel illegal: Kimi Räikkönens Start in Gefahr?

Vorheriger Artikel

Frontflügel illegal: Kimi Räikkönens Start in Gefahr?

Nächster Artikel

Formel-1-Technik: Detailfotos beim GP Aserbaidschan

Formel-1-Technik: Detailfotos beim GP Aserbaidschan
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel 1
Event Baku
Fahrer Robert Kubica
Teams ROKiT Williams Racing
Urheber Juliane Ziegengeist