Silverstone: Ferrari-Pilot Sebastian Vettel testet Halo 2

geteilte inhalte
kommentare
Silverstone: Ferrari-Pilot Sebastian Vettel testet Halo 2
Stefan Ehlen
Autor: Stefan Ehlen
08.07.2016, 09:30

Ferrari-Fahrer Sebastian Vettel hat beim Trainingsauftakt der Formel 1 in Silverstone die neue Variante des Cockpitschutzes Halo getestet.

Sebastian Vettel, Ferrari SF16-H, mit Halo 2
Sebastian Vettel, Ferrari SF16-H, mit Halo 2
Sebastian Vettel, Ferrari SF16-H, mit Halo 2
Sebastian Vettel, Ferrari SF16-H, mit Halo 2
Halo 2 am Ferrari SF16-H
Sebastian Vettel, Ferrari SF16-H mit Halo-Cockpit-Cover
Sebastian Vettel, Ferrari SF16-H mit Halo-Cockpit-Cover

„Halo 2“, wie die Vorrichtung genannt wird, ist die Weiterentwicklung des Prototypen, der bereits bei den Wintertestfahrten in Barcelona erstmals ausprobiert wurde.

Die neue Variante ist leichter und weist zudem eine veränderte Form auf. Diese soll verhindern, dass der Fahrer im Fall eines Crashs nicht mit dem Helm auf den Halo-Bügel knallt.

Vergangene Woche in Österreich wurde mit Halo 2 bereits ein Bergungsversuch unternommen. Nun sollen weitere Praxistests zusätzliche Daten liefern, damit die Verantwortlichen über eine mögliche verbindliche Einführung der Vorrichtung zur Formel-1-Saison 2017 entscheiden können.

 

Nächster Formel 1 Artikel
FIA: Aeroscreen bleibt für 2018 eine Option für die Formel 1

Vorheriger Artikel

FIA: Aeroscreen bleibt für 2018 eine Option für die Formel 1

Nächster Artikel

Formel 1 in Silverstone: Abbruch nach schwerem Unfall von Marcus Ericsson

Formel 1 in Silverstone: Abbruch nach schwerem Unfall von Marcus Ericsson
Kommentare laden