Spatenstich in Vietnam: Bau der Formel-1-Strecke hat begonnen

geteilte inhalte
kommentare
Spatenstich in Vietnam: Bau der Formel-1-Strecke hat begonnen
Autor:
20.03.2019, 12:50

Am vergangenen Mittwoch wurden die Arbeiten am neuen Formel-1-Kurs in Vietnam aufgenommen - Im Jahr 2020 soll dort gefahren werden

Die Königsklasse bekommt ab der Saison 2020 eine neue Strecke. In Vietnam wurde mit dem ersten Spatenstich mit dem Bau des Stadtkurses in der Hauptstadt Hanoi begonnen. Der Kurs, der von Rennstrecken-Architekt Hermann Tilke entworfen wurde, soll im März 2020 fertiggestellt werden. Im April soll dann bereits das erste Rennen auf der neuen Strecke stattfinden.

Neben den Rennen in Monaco, Singapur und Aserbaidschan ist Hanoi der vierte Straßenkurs im Kalender der Formel 1. Die Strecke soll eine Länge von rund 5,5 Kilometern haben und für viel Action sorgen, wie Tilke verspricht. 22 Kurven werden die Fahrer meistern müssen und rund zwei Drittel der Strecke sollen auf öffentlichen Straßen verlaufen. Eine 1,5 Kilometer lange Gerade, lange Kurven und eine Balance aus Höchstgeschwindigkeit sowie langsamen Passagen sollen die Teams vor die Aufgabe stellen, das richtige Set-up zu finden . So will Tilke für Action sorgen!

Jean Todt, Präsident des Automobil-Weltverbandes (FIA), glaubt an einen Erfolg des Grand Prix von Vietnam. Er sagt: "Dieses große Event wird die internationale Aufmerksamkeit auf Vietnam, insbesondere auf die Hauptstadt, lenken." Todt war selbst bei der Zeremonie, als der erste Stein gelegt wurde, anwesend.

Er fügt hinzu: "Ich freue mich, euch alle in einem Jahr beim Start des Formel-1-Rennens wiederzusehen." Auch wenn in Vietnam keine großen sportlichen Erfolgen gefeiert werden, verfolgen die Einheimischen die Auftritte der Nationalmannschaft meist mit großer Leidenschaft. Deshalb wird auch eine hohe Resonanz beim Formel-1-Rennen erwartet.

Mit Bildmaterial von FOM.

Racing-Point-Technikchef sicher: Ferrari und Haas verstoßen gegen die Regeln

Vorheriger Artikel

Racing-Point-Technikchef sicher: Ferrari und Haas verstoßen gegen die Regeln

Nächster Artikel

Fahren am Limit: Albon von der Formel 1 fasziniert

Fahren am Limit: Albon von der Formel 1 fasziniert
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel 1
Urheber André Wiegold
Hier verpasst Du keine wichtige News