Formel 1
Formel 1
18 Apr.
Rennen in
40 Tagen
R
Portimao
02 Mai
Rennen in
54 Tagen
09 Mai
Nächstes Event in
57 Tagen
06 Juni
Rennen in
89 Tagen
13 Juni
Rennen in
96 Tagen
R
Le Castellet
27 Juni
Rennen in
110 Tagen
04 Juli
Nächstes Event in
113 Tagen
01 Aug.
Rennen in
145 Tagen
29 Aug.
Rennen in
173 Tagen
12 Sept.
Rennen in
187 Tagen
26 Sept.
Rennen in
201 Tagen
03 Okt.
Nächstes Event in
204 Tagen
10 Okt.
Rennen in
215 Tagen
24 Okt.
Rennen in
229 Tagen
R
Mexiko-Stadt
31 Okt.
Rennen in
236 Tagen
R
Sao Paulo
07 Nov.
Rennen in
243 Tagen
12 Dez.
Rennen in
278 Tagen
Details anzeigen:

Spekulationen um Carey-Nachfolge: Christian Horner ein Kandidat?

Toto Wolff wird schon seit April als möglicher Nachfolger von Chase Carey als Formel-1-Boss gehandelt, nun rückt auch Christian Horner in den Fokus

Spekulationen um Carey-Nachfolge: Christian Horner ein Kandidat?

Seit April kursiert in der Formel 1 das Gerücht, dass Chase Carey Ende 2020 als Vorsitzender des Sports zurücktreten könnte. Zunächst wurde vor allem Toto Wolff mit der Nachfolge des charismatischen Schnauzbart-Trägers in Verbindung gebracht. Doch inzwischen mehren sich Stimmen, wonach auch Christian Horner ein möglicher Kandidat sein könnte.

Der Red-Bull-Teamchef hält sich, konkret auf das Thema angesprochen, seine Optionen offen, indem er ein persönliches Interesse an der Position nicht explizit dementiert. Stellt aber gleichzeitig klar, dass er aktuell voll auf seine Aufgaben als Teamchef fokussiert ist: "Ich genieße das Racing. Mein Engagement ist bei Red Bull", sagt er.

"Es gibt da noch viel, was ich erreichen möchte. Zum Beispiel, Red Bull wieder als konstantes Siegerteam zu etablieren, das um Weltmeisterschaften kämpfen kann", betont Horner und äußert sich damit ganz ähnlich wie Wolff, der zuletzt ebenfalls unterstrichen hatte, wie viel Spaß ihm seine Rolle als Mercedes-Teamchef und -Shareholder bereitet.

Horner weiter: "Mir ist nicht bewusst, dass Chase unmittelbar zurücktreten möchte. Es gibt viele Spekulationen, aber die sind meines Wissens nach genau das: Spekulationen. Was mich betrifft, bin ich sehr glücklich mit meiner Aufgabe, und mein Ziel ist ganz klar, Red Bull wieder zu einem Team zu formen, das regelmäßig gewinnen kann."

Wer die Formel 1 führe, sei "letztendlich Libertys Entscheidung. Wen auch immer sie dafür auswählen, es ist ihre Entscheidung - und nicht die der Teams. Es ist ihr Investment, sie müssen das entscheiden." Nachsatz: "Ich finde, dass Chase das ganz großartig macht. Er hat sehr schnell über die Formel 1 dazugelernt."

Die Spekulationen um Careys Nachfolge waren kürzlich Thema bei einer FIA-Pressekonferenz. Dabei kam es zu einigen flapsigen Bemerkungen. So wurden Vertreter der anderen Teams gefragt, wie sie dazu stehen würden, falls Liberty ausgerechnet Horner oder Wolff als neuen Vorsitzenden auswählen sollte. Worauf Horner grinste: "Toto leitet die Formel 1 doch schon jetzt!"

Claire Williams sagte spaßhalber, sie sei "ziemlich beleidigt, dass mein Name in dem Zusammenhang nicht fällt", betonte aber: "Ich glaube, dass sowohl Christian als auch Toto das ganz hervorragend machen würden."

McLaren-Boss Zak Brown wurde ebenfalls gefragt. Seine Antwort: "Ich weiß nicht, wie real das Thema überhaupt ist. Aber Toto wäre sicher ein glaubwürdiger Kandidat." Claire Williams grätscht dazwischen: "Und was ist mit Christian? Du erwähnst Christian gar nicht." Worauf Brawn antwortet: "Ich wurde nur über Toto gefragt."

Übrigens: Dass Horner tatsächlich Vorsitzender der Formel 1 werden könnte (und damit effektiv Chef von Ross Brawn und Sean Bratches), können sich viele Kenner der Szene nicht vorstellen. Denn Liberty hat wenig Freude mit alten Connections zu Bernie Ecclestone - und Horner ist immerhin dessen Trauzeuge ...

Mit Bildmaterial von Sutton.

geteilte inhalte
kommentare
Bestätigt: Michael Masi bleibt Rennleiter der Formel 1

Vorheriger Artikel

Bestätigt: Michael Masi bleibt Rennleiter der Formel 1

Nächster Artikel

Lichtblick für Haas: Reifen in Silverstone etwas besser im Griff

Lichtblick für Haas: Reifen in Silverstone etwas besser im Griff
Kommentare laden