Formel 1
Formel 1
26 Sept.
-
29 Sept.
Event beendet
10 Okt.
-
13 Okt.
Event beendet
24 Okt.
-
27 Okt.
Event beendet
01 Nov.
-
03 Nov.
Event beendet
14 Nov.
-
17 Nov.
Event beendet
28 Nov.
-
01 Dez.
1. Training in
7 Tagen
Details anzeigen:
Formel-1-Technik mit Giorgio Piola
Topic

Formel-1-Technik mit Giorgio Piola

Spiegel und Co.: Erste Bilder zum großen Mercedes-Update in Barcelona

geteilte inhalte
kommentare
Spiegel und Co.: Erste Bilder zum großen Mercedes-Update in Barcelona
Autor:
Co-Autor: Ruben Zimmermann
09.05.2019, 11:39

Mercedes hat an diesem Wochenende ein großes Updatepaket nach Spanien mitgebracht - Unter anderem gibt es neue Spiegel und überarbeitete "Turning-Vanes"

Der Europaauftakt der Formel 1 in Barcelona ist in jedem Jahr das Rennen, zu dem die Teams ihre ersten großen Updatepakete mitbringen. Das ist auch 2019 der Fall, und erste Details der Upgrades für den Mercedes W10 sind bereits am Donnerstag ins Auge gestochen. So sind die Silberpfeile unter anderem mit einem neuen Konzept für die Spiegel und überarbeiteten "Turning-Vanes" angereist.

Bei diesen wurde die Anzahl der Einzelabschnitte von drei auf vier erhöht. Dadurch möchte man den Luftfluss rund um die Mitte des Autos besser kontrollieren. Die beiden zentralen Elemente haben am unteren Ende verlängerte Kanten, die außen um den Seitenkasten herumführen. Diese arbeiten zusammen mit dem Luftstrom, der von den Bargeboards weitergegeben wird.

Mercedes

Mercedes hat die "Turning-Vanes" erneut überarbeitet

Foto: Giorgio Piola

Vom unteren Ende des Seitenkastens wird die Lift dann in die "Coke-Bottle-Area" am Heck des Autos gesogen. Dort entsteht ein Tiefdruckbereich, um die Performance des Diffusors zu verbessern. Es ist bereits das dritte Paket, das Mercedes im Bereich der "Turning-Vanes" bringt. Durch die Verkleinerung der einzelnen Elemente erhofft man sich eine bessere Kontrolle des Luftstroms.

Die neuen Spiegel zielen darauf ab, die aerodynamischen Turbulenzen in diesem Bereich zu reduzieren. Während die alten Spiegel nach einem konventionellen Design entwickelt waren, verfügt die neue Konstruktion für Barcelona über eine Vorderkante, die nach unten abfällt. So wird ein kleiner Auftrieb kreiert.

Bremsen

Auch bei den Bremsen hat Mercedes Änderungen vorgenommen

Foto: Giorgio Piola

Gleichzeitig wird der Luftstrom damit nach unten gelenkt, wo er in die Turbulenzen gerät, die durch die Spiegel entstehen. Dort bildet sich ein Tiefdruckbereich, wodurch der Sog beschnitten wird. Der Luftwiederstand, der durch die Spiegel entsteht, wird verringert, was zu leichten Vorteilen führt.

Außerdem hat Mercedes ein Update für die Bremsen mitgebracht. Die Rohrleitungen, die zu den Bremsschächten führen, sind neu. Offenbar möchte man den Effekt der angeblasenen Vorderreifen erreichen, mit dem Ferrari in dieser Saison arbeitet. Die 2019er-Regeln erlauben vorne keine "Blown-Axle-Designs" mehr, doch der gleiche Effekt lässt sich erzielen, indem man Luft durch Felge bläst.

Mit Bildmaterial von Giorgio Piola.

James Allison: Seltsame erste Begegnung prägte Beziehung zu Lewis Hamilton

Vorheriger Artikel

James Allison: Seltsame erste Begegnung prägte Beziehung zu Lewis Hamilton

Nächster Artikel

Wie Ayrton Senna Rubens Barrichello 1993 unterstützt hat

Wie Ayrton Senna Rubens Barrichello 1993 unterstützt hat
Kommentare laden