Formel 1
Formel 1
03 Juli
-
05 Juli
Event beendet
10 Juli
-
12 Juli
Rennen in
05 Stunden
:
25 Minuten
:
45 Sekunden
R
Silverstone 2
07 Aug.
-
09 Aug.
FT1 in
26 Tagen
14 Aug.
-
16 Aug.
Nächstes Event in
32 Tagen
28 Aug.
-
30 Aug.
Nächstes Event in
46 Tagen
04 Sept.
-
06 Sept.
Nächstes Event in
53 Tagen
R
Mugello
11 Sept.
-
13 Sept.
Nächstes Event in
60 Tagen
25 Sept.
-
27 Sept.
Nächstes Event in
74 Tagen
Details anzeigen:

Stefano Domenicali: Fernando Alonso wäre "ein anderes Level"

geteilte inhalte
kommentare
Stefano Domenicali: Fernando Alonso wäre "ein anderes Level"
Autor:
30.05.2020, 08:52

Warum der ehemalige Ferrari-Teamchef Stefano Domanicali glaubt, eine Rückkehr von Ex-Champion Fernando Alonso würde der Formel 1 guttun

So ganz abgeschlossen mit der Formel 1 hat Fernando Alonso noch nicht. Entsprechend hartnäckig halten sich die Gerüchte, der zweimalige Weltmeister könnte vielleicht schon 2021 sein Comeback geben. Einer, der sich ganz klar dafür ausspricht, ist dessen früherer Teamchef bei Ferrari, Stefano Domenicali.

Er sagt bei 'Reuters': "Es gibt ja fantastische junge Fahrer, aber Fernando würde [der Formel 1] ein ganz anderes Level verleihen. Er wäre sicherlich sehr stark."

Alonso selbst machte jedoch wiederholt deutlich, er wolle nur wieder in der Formel 1 fahren, wenn er dort konkurrenzfähiges Material erhalte.

Fotostrecke: Fernando Alonso fuhr schon Formel 1, als ...

Domenicali kann das nachvollziehen: "Mit einem guten Auto könnte er natürlich noch besser sein. Fernando wäre aber so oder so ein Gewinn für die Formel 1, wenn er zurückkäme."

Spekuliert wird derzeit, Alonso könnte sich (wieder) dem Renault-Werksteam anschließen, für das er 2005 und 2006 Weltmeister wurde und später erneut antrat. Inzwischen ist auch klar: Renault bleibt in der Formel 1. Das hat der Hersteller am Freitag offiziell bestätigt.

Unter Domenicali, Ferrari-Teamchef von 2008 bis 2014, hat Alonso fast seine komplette Ferrari-Zeit erlebt. Die Zusammenarbeit begann 2010 vielversprechend mit dem Auftaktsieg in Bahrain, mündete unterm Strich aber nicht in die erhofften WM-Triumphe, sondern "nur" in die WM-Positionen zwei in den Jahren 2010, 2012 und 2013. Als Ferrari-Fahrer erzielte Alonso insgesamt elf Siege.

Mit Bildmaterial von Ferrari.

Formel-1-Liveticker: Ex-Kollegen hoffen auf Alonso-Comeback

Vorheriger Artikel

Formel-1-Liveticker: Ex-Kollegen hoffen auf Alonso-Comeback

Nächster Artikel

F1-Rennen in verkehrter Richtung: "Aufwand wäre astronomisch"

F1-Rennen in verkehrter Richtung: "Aufwand wäre astronomisch"
Kommentare laden