Formel 1
Formel 1
28 Aug.
Event beendet
04 Sept.
Event beendet
11 Sept.
Event beendet
25 Sept.
FT1 in
05 Stunden
:
58 Minuten
:
50 Sekunden
09 Okt.
Nächstes Event in
13 Tagen
23 Okt.
Nächstes Event in
27 Tagen
31 Okt.
Nächstes Event in
35 Tagen
13 Nov.
Nächstes Event in
48 Tagen
04 Dez.
Nächstes Event in
69 Tagen
R
Abu Dhabi
11 Dez.
Nächstes Event in
76 Tagen
Details anzeigen:

Streckeninspektion durch die FIA: Imolas Formel-1-Comeback rückt näher

geteilte inhalte
kommentare
Streckeninspektion durch die FIA: Imolas Formel-1-Comeback rückt näher
Autor:
Co-Autor: Matteo Nugnes

Es verdichten sich die Anzeichen, dass die Formel 1 in diesem Jahr nach Imola zurückkehren wird - Einen offiziellen Termin für das Rennen gibt es aber noch nicht

Die Formel 1 könnte in diesem Jahr zum ersten Mal seit 2006 wieder in Imola fahren. Offiziell ist der Kalender 2020 bislang nur bis Ende September bestätigt, doch die Königsklasse plant im Oktober angeblich einen weiteren "Triple Header" in Portimao, Hockenheim und eben Imola. Noch in dieser Woche soll bei diesem Vorhaben ein weiterer Schritt gemacht werden.

So wird FIA-Rennleiter Michael Masi das Autodromo Enzo e Dino Ferrari am Mittwoch einer Inspektion unterziehen. Das berichtet die italienische 'Gazzetta dello Sport'. Als Termin für das Rennen in Imola ist demnach wird der 4. oder 11. Oktober im Gespräch. Bereits am Dienstag ist Masi in Mugello, wo am 13. September gefahren werden soll.

Das bislang letzte offiziell bestätigte Formel-1-Rennen der Saison 2020 ist der Große Preis von Russland in Sotschi am 27. September. Ein Imola-Rennen nur eine Woche später würde gegen die Theorie des Oktober-Triple-Headers zusammen mit Portimao und Hockenheim sprechen. Über diesen Plan hatte 'auto motor und sport' kürzlich berichtet.

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

Formel-1-Technik: Ferrari wohl auf dem richtigen Weg, aber ...

Vorheriger Artikel

Formel-1-Technik: Ferrari wohl auf dem richtigen Weg, aber ...

Nächster Artikel

Williams gratuliert Racing Point: Haben einfach super kopiert

Williams gratuliert Racing Point: Haben einfach super kopiert
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel 1
Urheber Ruben Zimmermann