Streckenvariante für den GP Frankreich 2018 in Paul Ricard steht fest

geteilte inhalte
kommentare
Streckenvariante für den GP Frankreich 2018 in Paul Ricard steht fest
Jonathan Noble
Autor: Jonathan Noble
Übersetzung: Stefan Ehlen
09.12.2016, 11:05

Die Betreiber des Circuit Paul Ricard in Le Castellet haben den Kursverlauf für die Rückkehr der Formel 1 beim Großen Preis von Frankreich 2018 vorgestellt.

Paul Ricard
Kimi Räikkönen, Ferrari
Start: Alain Prost, McLaren MP4/5 Honda
Circuit Paul Ricard in Le Castellet
Streckendetail in Paul Ricard
Ivan Capelli, Leyton House CG901 Judd, führt vor Alain Prost, Ferrari 641
Alain Prost, McLaren MP4/4 Honda
Joseph Siffert, BRM P160

Demnach nutzt die Rennserie die 5,842 Kilometer lange Variante 1C-V2 der französischen Strecke – und die sogenannte Chicane Nord, wie die Organisatoren gegenüber Motorsport.com bestätigt haben.

Das bedeutet: Die lange Mistral-Gerade wird nicht am Stück befahren, sondern durch die Links-Rechts-Schikane unterbrochen und in 2 Geradeausstücke geteilt. Im Gegensatz zu früheren Ausgaben des GP Frankreich kommen die Fahrzeuge daher nicht mit Topspeed am folgenden Rechtsknick Signes an.

 

F1-Layout für die Strecke in Paul Ricard
F1-Layout für die Strecke in Paul Ricard

Foto: Camille De Bastiani - CdeB DESIGN

Allerdings ist die Variante 1C-V2 die einzige der vielen möglichen Streckenversionen in Paul Ricard, die den Grad-1-Anforderungen der Formel 1 vollumfänglich gerecht wird.

Nächster Formel 1 Artikel
Mit F1-Neuling Lance Stroll: Williams stellt sich auf Überstunden ein

Vorheriger Artikel

Mit F1-Neuling Lance Stroll: Williams stellt sich auf Überstunden ein

Nächster Artikel

Fernando Alonso zu Mercedes? Das sagt sein Manager Flavio Briatore!

Fernando Alonso zu Mercedes? Das sagt sein Manager Flavio Briatore!
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel 1
Urheber Jonathan Noble
Artikelsorte News