Tabakwerbeverbot: McLaren ersetzt BAT-Logos in Australien

geteilte inhalte
kommentare
Tabakwerbeverbot: McLaren ersetzt BAT-Logos in Australien
Autor:
Co-Autor: Jonathan Noble
14.03.2019, 04:43

McLaren verzichtet beim Formel-1-Auftakt in Melbourne auf Logos seines neuen Sponsors BAT - Man will einem Verstoß gegen das Tabakwerbeverbot zuvorkommen

McLaren hat sich dazu entschieden, in Australien ohne die Logos seines neuen Sponsors British American Tobacco (BAT) zu fahren, um nicht gegen das strenge Tabakwerbeverbot des Landes zu verstoßen. Der Rennstall war vor der Saison eine neue Partnerschaft eingegangen, die sich jedoch um gesündere Alternativen zum klassischen Tabakkonsum drehen sollte.

Auf Auto und Teamkleidung waren bisher Logos mit dem Slogan "A Better Tomorrow" zu sehen, die für Australien jedoch durch den Verbraucherladen 7-Eleven ersetzt werden.

Hintergrund sind Untersuchungen von australischen Behörden zu Ferrari-Sponsor Philip Morris und dessen "Mission Winnow", das angeblich gegen das Verbot verstoßen soll und daher in Australien nicht zu sehen sein wird. McLaren-Sponsor BAT soll daraufhin freiwillig auf sein Branding verzichtet haben.

Die Aktivitäten von Philip Morris und BAT ließen den Schluss zu, dass Tabakkonzerne nun über eine Hintertür zurück in die Formel 1 drängen, um Zigaretten zu bewerben, was jedoch von McLaren-Geschäftsführer Zak Brown dementiert wird: "BAT besitzt eine lange Historie im Motorsport", verweist er auf das eigene Team BAR, mit dem das Unternehmen von 1999 bis 2005 an den Start ging.

Lando Norris

In Australien prangt das Logo von 7-Eleven auf Kleidung und Auto

"Unsere Partnerschaft basiert auf Technologie ihrer neuen Generation von Produkten. Wir haben keine Beziehungen zur Tabakseite ihres Geschäftes", so Brown beim Teamlaunch im vergangenen Monat. "Philip Morris ist schon ewig bei Ferrari, und BAT hat eine großartige Historie im Rennsport und versteht die Macht davon. Auf ihrer neuen Reise empfanden sie McLaren als Partner, der dabei helfen könnte."

Es wird erwartet, dass "A Better Tomorrow" und "Mission Winnow" in Bahrain wieder auf den Autos zu sehen sein werden.

Mit Bildmaterial von LAT.

Stefano Domenicali: TV-Experte statt neuer Ferrari-Chef

Vorheriger Artikel

Stefano Domenicali: TV-Experte statt neuer Ferrari-Chef

Nächster Artikel

George Russell: Fast die ganze Familie ist beim Formel-1-Debüt dabei

George Russell: Fast die ganze Familie ist beim Formel-1-Debüt dabei
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel 1
Event Melbourne
Teams McLaren Jetzt einkaufen
Urheber Norman Fischer
Hier verpasst Du keine wichtige News