Teamkollege: Formel-1-Wechsel von Kevin Magnussen ist "ein Fehler"

geteilte inhalte
kommentare
Teamkollege: Formel-1-Wechsel von Kevin Magnussen ist
Pablo Elizalde
Autor: Pablo Elizalde
Übersetzung: Stefan Ehlen
11.11.2016, 21:25

Kevin Magnussens aktueller Formel-1-Teamkollege bei Renault, Jolyon Palmer, reagiert mit Unverständnis auf den Wechsel Magnussens zu Haas F1 in der Formel-1-Saison 2017.

Jolyon Palmer and Kevin Magnussen, Renault Sport F1 Team
Jolyon Palmer, Renault Sport F1 Team RS16
Jolyon Palmer, Renault Sport F1 Team
Jolyon Palmer, Renault Sport F1 Team RS16
Kevin Magnussen, Renault Sport F1 Team

"Um ehrlich zu sein, ich bin überrascht", sagt Palmer. "Ich denke, wenn Renault ihm ein Angebot gemacht hat, dann ist es ein Fehler, dieses Angebot abzulehnen."

"Ich glaube nämlich, Renault wird 2017 besser aussehen als Haas. Renault ist schließlich ein Werksteam, das sich auf dem Vormarsch befindet."

"Und wenn du die Chance hast, 1 Jahr bei Red Bull Racing zu fahren, gehst du ja auch nicht für 2 Jahre zu Toro Rosso", meint Palmer.

"Aber mir ist es egal, denn ich habe meinen Platz für nächstes Jahr. Für mich ändert sich also nichts."

Magnussen sieht es freilich ganz anders und sagt: "Ich denke, er sollte froh darüber sein, dass ich gehe."

"Was Haas im 1. Formel-1-Jahr geleistet hat, ist beeindruckend. Es ist ja ein vollkommen neues Team. Und das ist eine sehr aufregende Geschichte."

Nächster Formel 1 Artikel
Christian Danner über Ocon/Wehrlein: "Es müssen triftige Gründe gewesen sein"

Vorheriger Artikel

Christian Danner über Ocon/Wehrlein: "Es müssen triftige Gründe gewesen sein"

Nächster Artikel

Formel-1-Technik: Die Mercedes-Vorderbremse für 2017

Formel-1-Technik: Die Mercedes-Vorderbremse für 2017
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel 1
Fahrer Jolyon Palmer , Kevin Magnussen
Teams Renault
Urheber Pablo Elizalde
Artikelsorte News