Technikchef: Williams darf Valtteri Bottas nicht ziehen lassen

Williams-Technikchef Pat Symonds will seinen Fahrer Valtteri Bottas nicht als Ersatz für den zurückgetretenen Formel-1-Weltmeister Nico Rosberg zu Mercedes wechseln lassen.

Bottas gilt als aussichtsreicher Kandidat auf die Nachfolge Rosbergs im deutschen Werksteam. Doch weil Williams mit Lance Stroll bereits einen Formel-1-Neuling unter Vertrag hat, brauchen Symonds und Co. für die Formel-1-Saison 2017 auch einen erfahrenen Mann im Team.

"Die Leute unterschätzen gern, wie wichtig Kontinuität ist", sagt Symonds im Gespräch mit der Gazzetta dello Sport.

"Der Fahrer ist das finale Element zwischen den Ingenieuren und den Daten. Du kannst den Fahrer austauschen, aber du brauchst in jedem Fall einen Referenzpunkt.

Dies gelte umso mehr, wenn – wie 2017 – größere Regeländerungen zum Tragen kommen. Dann brauche es eine verlässliche Größe wie Bottas, um das Team führen zu können.

"Es ist entscheidend, dass wir Bottas behalten", meint Symonds. "Sollten wir ihn verlieren, hätte das schwerwiegende Auswirkungen auf das Team."

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien Formel 1
Fahrer Valtteri Bottas
Teams Williams
Artikelsorte News
Tags ersatz, mercedes, rosberg, rücktritt, wechsel