Formel 1
Formel 1
12 März
-
15 März
Nächstes Event in
44 Tagen
19 März
-
22 März
Nächstes Event in
51 Tagen
02 Apr.
-
05 Apr.
Nächstes Event in
65 Tagen
16 Apr.
-
19 Apr.
Nächstes Event in
79 Tagen
30 Apr.
-
03 Mai
Nächstes Event in
93 Tagen
07 Mai
-
10 Mai
Nächstes Event in
100 Tagen
R
Monte Carlo
21 Mai
-
24 Mai
Nächstes Event in
114 Tagen
04 Juni
-
07 Juni
Nächstes Event in
128 Tagen
11 Juni
-
14 Juni
Nächstes Event in
135 Tagen
R
Le Castellet
25 Juni
-
28 Juni
Nächstes Event in
149 Tagen
02 Juli
-
05 Juli
Nächstes Event in
156 Tagen
R
Silverstone
16 Juli
-
19 Juli
Nächstes Event in
170 Tagen
30 Juli
-
02 Aug.
Nächstes Event in
184 Tagen
27 Aug.
-
30 Aug.
Nächstes Event in
212 Tagen
03 Sept.
-
06 Sept.
Nächstes Event in
219 Tagen
17 Sept.
-
20 Sept.
Nächstes Event in
233 Tagen
24 Sept.
-
27 Sept.
Nächstes Event in
240 Tagen
08 Okt.
-
11 Okt.
Nächstes Event in
254 Tagen
22 Okt.
-
25 Okt.
Nächstes Event in
268 Tagen
R
Mexiko-Stadt
29 Okt.
-
01 Nov.
Nächstes Event in
275 Tagen
12 Nov.
-
15 Nov.
Nächstes Event in
289 Tagen
26 Nov.
-
29 Nov.
Nächstes Event in
303 Tagen
Details anzeigen:

Toto Wolff: "Fahrerpaarung ist eine unserer Stärken"

geteilte inhalte
kommentare
Toto Wolff: "Fahrerpaarung ist eine unserer Stärken"
Autor:
14.02.2019, 07:59

Warum Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff sein Fahrerduo Lewis Hamilton und Valtteri Bottas als Stärke sieht und wie er die beiden nach der Winterpause erlebt

Während Ferrari, Red Bull und Renault je einen Piloten ausgetauscht haben, setzt Mercedes als einziges Topteam 2019 auf Konstanz bei der Fahrerpaarung. Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff sieht das Duo Lewis Hamilton und Valtteri Bottas als "eine unserer Stärken". Das hat vor allem mit der teaminternen Harmonie zu tun, die zu Nico Rosbergs Zeiten nicht gegeben war.

"Die beiden kommen miteinander gut aus. Das wiederum hat den positiven Effekt, dass sie die Weiterentwicklung des Autos vorantreiben", erklärt er seinen Standpunkt. "Ich gehe auch dieses Jahr wieder davon aus, dass diese Dynamik gut ist zwischen den beiden."

Doch was die Leistung angeht, klafft eine klare Lücke zwischen Weltmeister Hamilton und seinem Teamkollegen Bottas, der nach einem guten dritten WM-Rang und zwei Siegen in der Mercedes-Debütsaison vergangenes Jahr als Fünfter unter die Räder kam. Es war möglicherweise Bottas' Glück, dass er seinen Vertrag schon in der Tasche hatte, als sich herausstellte, dass Esteban Ocon weder bei Renault noch bei McLaren unterkommt.

"Valtteri hat etwas zu beweisen, hat einen richtig guten Saisonstart gehabt", spielt Wolff auf Bottas' verlorenen Sieg in Baku und die starken Leistungen in Bahrain und China an. "Aber dann ist es mit Pech einfach nicht so gelaufen, wie er wollte." Der Österreicher glaubt, dass der Finne die Trendwende schaffen kann: "So, wie ich ihn jetzt erlebe, ist er stark aus dem Winter zurückgekommen. Er ist richtig hungrig zu performen."

Auch bei Hamilton, der dieses Jahr seinen sechsten WM-Titel ins Visier nimmt, sieht Wolff kein Motivationsproblem, obwohl der Brite eine Zeitlang abgetaucht war. "Lewis hat sich wie gewohnt die zwei, drei Monate ausgeklinkt, hat nicht über die Formel 1 nachgedacht. Das ist gerade etwas, was ihn immer besonders stark macht. Er hat auch ein anderes Leben neben der Formel 1, und wie wir jetzt gesehen haben, ist er unheimlich motiviert, der nächsten Generation zu zeigen, wer der Schnellste ist."

Mit Bildmaterial von LAT.

"Großartiges erstes Date": Lewis Hamilton nach Shakedown happy

Vorheriger Artikel

"Großartiges erstes Date": Lewis Hamilton nach Shakedown happy

Nächster Artikel

Kimi Räikkönen exklusiv: No bullshit, just Racing!

Kimi Räikkönen exklusiv: No bullshit, just Racing!
Kommentare laden