Formel 1
Formel 1
28 Aug.
Event beendet
04 Sept.
Event beendet
11 Sept.
Event beendet
25 Sept.
FT1 läuft . . .
09 Okt.
Nächstes Event in
13 Tagen
23 Okt.
Nächstes Event in
27 Tagen
31 Okt.
Nächstes Event in
35 Tagen
13 Nov.
Nächstes Event in
48 Tagen
04 Dez.
Nächstes Event in
69 Tagen
R
Abu Dhabi
11 Dez.
Nächstes Event in
76 Tagen
Details anzeigen:

Toto Wolff: Hülkenberg als Ersatzfahrer "eine interessante Idee"

geteilte inhalte
kommentare
Toto Wolff: Hülkenberg als Ersatzfahrer "eine interessante Idee"
Autor:
Co-Autor: Christian Nimmervoll

Nach langer Abstinenz hinterließ Nico Hülkenberg beim Formel-1-Comeback in Silverstone einen positiven Eindruck, auch bei Mercedes-Teamchef Toto Wolff

Im Formel-1-Rennen von Silverstone kam Nico Hülkenberg am vergangenen Wochenende aufgrund eines Defekts zwar nicht zum Zug. Die Performance des Racing-Point-Ersatzmannes in den Trainings und im Qualifying stieß aber auf positives Echo - sowohl bei Experten als auch vielen Fahrerkollegen.

Auch Mercedes-Teamchef Toto Wolff goutiert: "Was er am Freitag geliefert hat, war wirklich solide. Und auch am Samstag im Rahmen dessen, was zu erwarten war. Positiv." Den Trainingsfreitag hatte Hülkenberg als Achter beendet, im Qualifying wurde er 13.

"Ich finde, er hat sich sehr gut verkauft", sagt Wolff. Zumal Hülkenbergs Rennpause noch deutlich länger war als die durch Corona bedingte Zwangspause der übrigen Piloten. "Wenn man neun Monate nicht im Auto sitzt, ist das schon eine sehr solide Leistung. Mir tut's leid, dass er das Rennen nicht gefahren ist."

Auf die Möglichkeit angesprochen, Hülkenberg selbst als Ersatzfahrer zu verpflichten, sagt der Mercedes-Teamchef: "Er ist ein guter Kandidat jedenfalls. Ein deutscher Fahrer kann immer eine interessante Idee sein. Auch als Reservefahrer."

Wolff betont aber auch, dass man bei Mercedes bereits gut aufgestellt sei. "Ich glaube, wir müssen einfach die Situation global betrachten", sagt er. "Was wollen wir im nächsten Jahr erreichen mit unserem Fahrer-Line-up? Kann schon ein Kandidat sein."

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

Höherer Luftdruck: Pirelli reagiert auf Silverstone-Reifenschäden

Vorheriger Artikel

Höherer Luftdruck: Pirelli reagiert auf Silverstone-Reifenschäden

Nächster Artikel

Mercedes & Motorsport Network starten offiziellen Kanal auf Motorsport.tv

Mercedes & Motorsport Network starten offiziellen Kanal auf Motorsport.tv
Kommentare laden