Toto Wolff: Nach Mexiko hat Nico Rosberg im Titelkampf einen Vorteil

geteilte inhalte
kommentare
Toto Wolff: Nach Mexiko hat Nico Rosberg im Titelkampf einen Vorteil
Adam Cooper
Autor: Adam Cooper
Übersetzung: André Wiegold
31.10.2016, 13:50

Laut Mercedes-Chef Toto Wolff profitiert Nico Rosberg davon, den Kampf um den Titel mit einem Sieg entscheiden zu können.

Nico Rosberg, Mercedes AMG F1 W07 Hybrid
Nico Rosberg, Mercedes AMG F1 W07 Hybrid
Nico Rosberg, Mercedes AMG F1 W07 Hybrid
Podium: 2. Nico Rosberg, Mercedes AMG F1
Podium: 2. Nico Rosberg, Mercedes AMG F1
Nico Rosberg, Mercedes AMG F1 W07 Hybrid
Gridgirl für Nico Rosberg, Mercedes AMG F1
Nico Rosberg, Mercedes AMG F1 W07 Hybrid; Max Verstappen, Red Bull Racing RB12
Nico Rosberg, Mercedes AMG F1 W07 Hybrid

Rosberg würde es reichen, die restlichen Rennen hinter Hamilton auf Platz 2 zu beenden, um Weltmeister zu werden. Jedoch würde sich der Deutsche in Brasilien darauf konzentrieren den Titelkampf frühzeitig zu entscheiden, so Wolff.

"Er hat es in den eigenen Händen. Siegt er in Brasilien, ist er Weltmeister", sagte der Mercedes-Chef. "Aufgrund des geringeren Drucks, ist es für ihn sicher einfacher, mit der Situation umzugehen. In Abu Dhabi hätte er nämlich noch eine weitere Chance, sollte es in Brasilien nicht reichen."

"Es ist wirklich interessant. Der Kampf um die Weltmeisterschaft ist für die Zuschauer besonders spannend." 

Wolff kommentierte anschließend Rosberg Ergebnis in Mexiko: "Er wurde von Max Verstappen sehr unter Druck gesetzt. Trotzdem hat er es gut gemacht. Wir haben bereits viele Rennen gesehen, in denen Nico unter Druck sehr gute Leistungen abgeliefert hat."

Bildergalerie: Nico Rosberg in Mexiko

"Ich kann nur erahnen wie es, wenn man weiß, dass ein 2. Platz ausreicht. Er will deshalb keinen Ausfall riskieren. In meinen Augen macht er einen guten Job."

Nächster Formel 1 Artikel
Zeitstrafe: Max Verstappen verliert Platz 3 an Sebastian Vettel

Vorheriger Artikel

Zeitstrafe: Max Verstappen verliert Platz 3 an Sebastian Vettel

Nächster Artikel

Vor 18 Jahren: 1. WM-Titel für Mika Häkkinen und McLaren-Mercedes

Vor 18 Jahren: 1. WM-Titel für Mika Häkkinen und McLaren-Mercedes
Kommentare laden