Formel 1
Formel 1
28 Aug.
Event beendet
04 Sept.
Event beendet
11 Sept.
Event beendet
09 Okt.
Nächstes Event in
17 Tagen
23 Okt.
Nächstes Event in
31 Tagen
31 Okt.
Nächstes Event in
39 Tagen
13 Nov.
Nächstes Event in
52 Tagen
04 Dez.
Nächstes Event in
73 Tagen
R
Abu Dhabi
11 Dez.
Nächstes Event in
80 Tagen
Details anzeigen:

TV-Quoten Aserbaidschan: Leichte Verluste in Deutschland, ORF top

geteilte inhalte
kommentare
TV-Quoten Aserbaidschan: Leichte Verluste in Deutschland, ORF top
Autor:

RTL und Sky kommen auf insgesamt weniger Zuschauer beim Formel-1-Rennen in Baku als im Vorjahr - ORF steigert sich bei der Zuschauerzahl deutlich

Der Große Preis von Aserbaidschan 2019 wird nicht unbedingt als das spannendste aller Zeiten in die Geschichtsbücher eingehen, doch der Zuschauerrückgang gegenüber dem Krimi von 2018 fällt moderat aus: RTL und Sky kamen zusammen auf 4,75 Millionen Zuschauer, was ein leichtes Minus gegenüber 2018 bedeutet. Damals kam RTL als alleiniger Sender auf 5,09 Millionen Zuseher. Alle Formel-1-TV-Quoten 2019 detailliert im Überblick!

In diesem Jahr sahen sich 4,33 Millionen Zuschauer das Rennen im deutschen Free-TV an. Der Zuschauerverlust aufgrund der verlorenen Monopolstellung fällt somit deutlich geringer aus als bei den Rennen in Australien und China.

Somit kommt RTL auf einen Marktanteil von 25,3 Prozent beim ersten Rennen des Jahres, das zu einer eher gewöhnlichen Formel-1-Zeit ausgestrahlt wurde. Bei der werberelevanten Gruppe fällt der Anteil auf 19,6 Prozent.

Sky Deutschland meldet 420.000 Zuschauer am Renntag und damit ein leichtes Minus gegenüber Bahrain und China. Der Marktanteil liegt mit 2,5 Prozent über dem Wert von Bahrain, als 10.000 Menschen mehr einschalteten.

Eine deutliche Steigerung kann der ORF bei der absoluten Zuschauerzahl verbuchen: War das Formel-1-Rennen in Baku in den vergangenen Jahren oft mit das schwächste Rennen, das zur Nachmittagszeit ausgestrahlt wurde, gab es in diesem Jahr ein deftiges Plus von 387.000 auf 601.000 Zuschauer.

In absoluten Zahlen gesehen ist das das stärkste Rennen der bisherigen Formel-1-Saison noch vor dem Abendrennen aus Bahrain. Zuletzt sahen beim Großen Preis der USA 2018 mehr Zuschauer zu (605.000), das allerdings zur Primetime lief.

Beim Marktanteil jedoch schlägt sich das Plus nicht durch: Mit 40 Prozent liegt der Wert sogar ein Prozent unter dem von 2018. Eine wahrscheinliche Erklärung ist das sehr kalte Wetter in Mitteleuropa am vergangenen Wochenende.

Hatte es am Renntag 2018 sommerliche Temperaturen in Österreich von bis zu 29 Grad, war es am vergangenen Wochenende mit Werten um zehn Grad deutlich kühler. So schalteten mehr Menschen am Nachmittag den Fernseher ein, was auch den hohen absoluten Zuschauerwert revidiert.

Mit Bildmaterial von LAT.

"Nichts falsch gemacht": Ferrari verteidigt Leclerc-Strategie in Baku

Vorheriger Artikel

"Nichts falsch gemacht": Ferrari verteidigt Leclerc-Strategie in Baku

Nächster Artikel

Eine Reise in die Vergangenheit: Im Gedenken an Roland Ratzenberger

Eine Reise in die Vergangenheit: Im Gedenken an Roland Ratzenberger
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel 1
Event Baku
Urheber Heiko Stritzke