TV-Quoten Bahrain: Bis zu 6,44 Millionen RTL-Zuschauer

geteilte inhalte
kommentare
TV-Quoten Bahrain: Bis zu 6,44 Millionen RTL-Zuschauer
Autor: Norman Fischer
09.04.2018, 11:05

RTL konnte beim Formel-1-Rennen von Bahrain vom spannenden Schlussduell zwischen Sebastian Vettel und Valtteri Bottas profitieren

Valtteri Bottas, Mercedes AMG F1, 2nd position, Sebastian Vettel, Ferrari, 1st position, and Lewis H
Valtteri Bottas, Mercedes AMG F1, 2nd position, congratulates Sebastian Vettel, Ferrari, 1st positio
Start: Sebastian Vettel, Ferrari SF71H leads
Sebastian Vettel, Ferrari, 1st position, celebrates upon arrival in Parc Ferme
Sebastian Vettel, Ferrari SF71H, Valtteri Bottas, Mercedes AMG F1 W09
Race winner Sebastian Vettel, Ferrari celebrates on the podium with the trophy
Race winner Sebastian Vettel, Ferrari SF71H crosses the line and takes the chequered flag
Sebastian Vettel, Ferrari SF71H, leads Valtteri Bottas, Mercedes AMG F1 W09, Kimi Raikkonen, Ferrari

Die Schlussphase beim Großen Preis von Bahrain war ein wahrer Taktikkrimi, der einen sonst mäßig beliebten Grand Prix noch einmal zu TV-Erfolg geführt hat. Denn die 4,72 Millionen Zuschauer, die RTL am Sonntag im Durchschnitt verzeichnen konnte, waren gegenüber den 5,58 Millionen Zuschauern aus dem Vorjahr ein deutlicher Rückschritt.

 

Allerdings muss man dabei festhalten, dass der Bahrain-GP im Vorjahr auf den Ostersonntag fiel, wodurch sich wohl mehr Zuseher vor den Fernseher begeben haben. Denn im Vergleich zum Rennen vor zwei Jahren (4,4 Millionen) hat sich das Ergebnis verbessert - wohl auch dank der spannenden Schlussphase, bei der bis zu 6,44 Millionen Fans vor den Bildschirmen mitfieberten, wie Sebastian Vettel den Sieg rettete.

Der Kölner Privatsender erreichte damit einen Marktanteil von guten 27,6 Prozent. Bei der Zielgruppe der 14- bis 59-Jährigen wurden insgesamt 2,28 Millionen Zuschauer erreicht, was 25,8 Prozent Marktanteil entspricht. Die Siegerehrung und die anschließenden Highlights kamen immer noch auf durchschnittlich sehr gute 4,52 Millionen Zuschauer und einen Marktanteil von 20,2 Prozent.

 

Auch der österreichische Sender ORF musste im Vergleich zu 2017 Einbußen hinnehmen. Verfolgten damals noch 568.000 Menschen den Lauf in der Wüste, waren es gestern "nur" noch 528.000. Auch der Marktanteil sank mit 34 Prozent leicht.

Noch immer darf man gespannt sein, wie sich die Einführung des neuen Streamingdienstes F1 TV auf die TV-Landschaft entwickelt. Auch beim Rennen in Bahrain mussten RTL & Co. noch keine Konkurrenz durch das Produkt befürchten. Ob es in China am kommenden Wochenende startklar sein wird, ist unklar.

Nächster Formel 1 Artikel
Leclercs Probleme: Woran es beim Formel-2-Überflieger hakt

Previous article

Leclercs Probleme: Woran es beim Formel-2-Überflieger hakt

Next article

Lewis Hamilton: Möglichen Sieg in den ersten acht Runden verloren

Lewis Hamilton: Möglichen Sieg in den ersten acht Runden verloren

Artikel-Info

Rennserie Formel 1
Event Sakhir
Ort Bahrain International Circuit
Urheber Norman Fischer
Artikelsorte News