TV-Quoten Baku 2021: Insgesamt 876.000 Zuschauer auf allen Sky-Kanälen

Sky konnte sich beim Formel-1-Rennen in Baku über gute, aber nicht sehr gute Zuschauerzahlen freuen - 648.000 Fans in Österreich dabei

TV-Quoten Baku 2021: Insgesamt 876.000 Zuschauer auf allen Sky-Kanälen

TV-Sender Sky hat beim Großen Preis von Aserbaidschan eine ordentliche Quote erzielt. 742.000 Zuschauer verfolgten am Sonntag das Drama um die beiden WM-Spitzenreiter Max Verstappen und Lewis Hamilton und den überraschenden zweiten Platz von Sebastian Vettel, der seinen ersten Podestplatz für Aston Martin holen konnte.

Damit kam man zwar nicht ganz aus die Werte der ersten drei Saisonrennen heran, gegenüber dem Großen Preis von Spanien (460.000) stellte das aber eine ordentliche Steigerung dar. Einen Vergleich mit dem Wert aus dem Vorjahr können wir allerdings nicht ziehen, da der Grand Prix 2020 aufgrund der Coronapandemie abgesagt wurde.

Der Marktanteil war mit 5,2 Prozent aber ziemlich gut im Vergleich zu den sonstigen Rennen. In der Zielgruppe der 14- bis 59-Jährigen konnte Sky sogar mit 8,4 Prozent überzeugen.

Hinzu kamen noch einmal mehr als 130.000 Zuschauer über die Streamingangebote Sky Go und Sky Ticket, sodass der PayTV-Sender auf eine Gesamtzuschauerzahl von 876.000 Menschen kam.

In Österreich war diesmal wieder der ORF an der Reihe. 648.000 Fans waren dabei - weniger als in Imola aber mehr als in Barcelona. Der Marktanteil lag bei 42 Prozent.

Bei den Vorberichten hatten 480.000 eingeschaltet, zur Analyse blieben immerhin 307.000 Zuschauer am Gerät. Das Qualifying am Samstag wurde beim ORF mit 239.000 Fans gemessen.

Eine Übersicht über alle TV-Quoten der Saison 2021 gibt es hier.

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

geteilte inhalte
kommentare
Red Bull behauptet: Perez hätte nach Stopp vor Verstappen bleiben dürfen
Vorheriger Artikel

Red Bull behauptet: Perez hätte nach Stopp vor Verstappen bleiben dürfen

Nächster Artikel

Monaco-Boxenstopp: Toto Wolff nimmt Kritik an Valtteri Bottas zurück

Monaco-Boxenstopp: Toto Wolff nimmt Kritik an Valtteri Bottas zurück
Kommentare laden