TV-Quoten Brasilien 2021: ORF erreicht Jahresbestleistung

In Österreich erzielt der ORF mit seiner Formel-1-Berichterstattung zum Grand Prix in Brasilien die bisher beste Quote in diesem Jahr - Sky-Zahlen im Durchschnitt

TV-Quoten Brasilien 2021: ORF erreicht Jahresbestleistung

Die Aufholjagd von Lewis Hamilton und dessen Duell mit Max Verstappen um den Sieg im Grand Prix von Sao Paulo in Brasilien haben dem österreichischen TV-Sender ORF eine Rekordquote für die Formel-1-Saison 2021 beschert. Denn 796.000 Zuschauer verfolgten das Rennen am Sonntag live auf ORF. (Hier die komplette TV-Quoten-Übersicht der Saison 2021 abrufen!)

Die bisherige Saisonbestleistung hatte der Sender gleich bei seiner ersten Übertragung in diesem Jahr erzielt, beim Emilia-Romagna-Grand-Prix in Imola mit 772.000 Live-Zusehern. Zum Vergleich: Der Tiefpunkt 2021 steht weiter bei einem Publikum von 526.000 für den Abbruch-Grand-Prix in Spa.

Doch nur die Quote war positiv beim aktuellen Brasilien-Rennen im ORF: Mit dem Marktanteil von 29 Prozent lag der Sender deutlich unter seinem bisherigen Saisondurchschnitt. Einzig der USA-Grand-Prix in Austin hatte mit 23 Prozent Marktanteil noch geringere Werte erzielt. Die Bestleistung liegt bei 49 Prozent und wurde sowohl in Barcelona, Monza und Sotschi erreicht.

Sky-Werte für Brasilien nur durchschnittlich

In Deutschland hat Sky beim Formel-1-Rennen in Sao Paulo keine Rekorde aufgestellt. Der Pay-TV-Sender verzeichnete 664.000 Zuschauer und damit weniger als in der Vorwoche in Mexiko (700.000). Dieser Wert liegt in der bisherigen Saisonbilanz in der unteren Hälfte.

Den vorläufigen Hochpunkt hatte Sky gleich beim Saisonauftakt in Bahrain mit 1,12 Millionen Zuschauern erreicht. Seither blieb der deutsche Sender deutlich hinter dieser Quote zurück, mit 840.000 Live-Zusehern in Portugal auf Platz zwei und 457.000 Zuschauern in Spa an letzter Stelle der sendereigenen Rangliste in diesem Jahr.

Der aktuelle Marktanteil von 2,5 Prozent für Brasilien entspricht ungefähr den Werten der beiden vorangegangenen Übersee-Grands-Prix in Austin und Mexiko, wo Sky 2,2 beziehungsweise 2,4 Prozent erzielt hatte. Austin stellt hier zugleich den Saisontiefpunkt dar, Sotschi mit 7,3 Prozent die bisherige Bestleistung.

Beim nun folgenden ersten Formel-1-Grand-Prix in Katar übertragen Sky in Deutschland und ServusTV in Österreich. RTL steigt beim übernächsten Rennen in Saudi-Arabien nochmals in die Berichterstattung ein. Der ORF ist für die österreichischen Fans erst wieder beim Finale in Abu Dhabi mit Live-Bildern vom Renngeschehen aktiv.

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

geteilte inhalte
kommentare
Mercedes beantragt Neuuntersuchung: Blüht Max Verstappen eine Strafe?
Vorheriger Artikel

Mercedes beantragt Neuuntersuchung: Blüht Max Verstappen eine Strafe?

Nächster Artikel

Formel-1-Liveticker: Verstappen-Aktion: "Jeder Fahrer hätte das gemacht"

Formel-1-Liveticker: Verstappen-Aktion: "Jeder Fahrer hätte das gemacht"
Kommentare laden