Formel 1
Formel 1
12 März
-
15 März
Nächstes Event in
52 Tagen
19 März
-
22 März
Nächstes Event in
59 Tagen
02 Apr.
-
05 Apr.
Nächstes Event in
73 Tagen
16 Apr.
-
19 Apr.
Nächstes Event in
87 Tagen
30 Apr.
-
03 Mai
Nächstes Event in
101 Tagen
07 Mai
-
10 Mai
Nächstes Event in
108 Tagen
R
Monte Carlo
21 Mai
-
24 Mai
Nächstes Event in
122 Tagen
04 Juni
-
07 Juni
Nächstes Event in
136 Tagen
11 Juni
-
14 Juni
Nächstes Event in
143 Tagen
R
Le Castellet
25 Juni
-
28 Juni
Nächstes Event in
157 Tagen
02 Juli
-
05 Juli
Nächstes Event in
164 Tagen
R
Silverstone
16 Juli
-
19 Juli
Nächstes Event in
178 Tagen
30 Juli
-
02 Aug.
Nächstes Event in
192 Tagen
27 Aug.
-
30 Aug.
Nächstes Event in
220 Tagen
03 Sept.
-
06 Sept.
Nächstes Event in
227 Tagen
17 Sept.
-
20 Sept.
Nächstes Event in
241 Tagen
24 Sept.
-
27 Sept.
Nächstes Event in
248 Tagen
08 Okt.
-
11 Okt.
Nächstes Event in
262 Tagen
22 Okt.
-
25 Okt.
Nächstes Event in
276 Tagen
R
Mexiko-Stadt
29 Okt.
-
01 Nov.
Nächstes Event in
283 Tagen
12 Nov.
-
15 Nov.
Nächstes Event in
297 Tagen
26 Nov.
-
29 Nov.
Nächstes Event in
311 Tagen
Details anzeigen:

TV-Quoten Italien: RTL und ORF freuen sich über Topwerte

geteilte inhalte
kommentare
TV-Quoten Italien: RTL und ORF freuen sich über Topwerte
Autor:
09.09.2019, 16:26

Der Grand Prix von Italien hat im Durchschnitt mehr TV-Zuschauer bei RTL und ORF vor die Bildschirme gelockt als noch 2018: "Tatort" & "Fluch der Karibik" geschlagen

Der emotionale Siegeskampf zwischen Ferrari-Pilot Charles Leclerc und den Mercedes-Piloten Lewis Hamilton und Valtteri Bottas bis zur letzten Rennrunde bescherte den TV-Anstalten am Sonntag starke Quoten. Der deutsche Privatsender RTL darf sich über den zweitbesten Saisonwert freuen, auch der österreichische ORF jubelt.

Im Durchschnitt sahen 5,26 Millionen Zuschauer den Klassiker in Monza auf RTL. Das bedeutet eine Steigerung um 230.000 Fans im Vergleich zum Vorjahr. Der Marktanteil betrug 32,3 Prozent. Das sei die beste Quote eines Italien-Rennens seit 2013, lässt der Kölner Sender wissen.

Die TV-Quoten in der Übersicht!

In der Spitze sahen sogar 5,68 Millionen Zuschauer den Ferrari-Sieg von Charles Leclerc. In dieser Saison schaffte RTL nur beim Heimrennen in Deutschland im Durchschnitt eine bessere Quote (5,37 Millionen, 32,5 Prozent Marktanteil). Nur der "Tatort" und die "Tagesschau" hatten am Sonntag mehr Zuschauer vor den Bildschirmen.

In der jungen Altersgruppe (14- bis 49-Jährige) waren 1,45 Millionen bei RTL vor dem Bildschirm versammelt, ein guter Marktanteil von 29,8 Prozent. Beim Bezahlsender Sky verfolgten 450.000 Zuschauer den zweiten Karriereerfolg von Charles Leclerc (2,8 Prozent). Der Marktanteil in der jungen Zielgruppe lag bei vier Prozent.

Der österreichische, öffentlich-rechtlich ORF freut sich ebenfalls über ein starkes Ergebnis. Im Durchschnitt sahen 652.000 Fans in der Alpenrepublik zu. Den Zieleinlauf verfolgten sogar 722.000, wie Kommentator Ernst Hausleitern berichtet.

Damit war die Formel 1 auf ORF eins das quotenstärkste Format am Sonntag, noch vor dem Primetime-Film "Fluch der Karibik". Die Übertragung landet in den Top 10 vom Sonntag auf Platz sieben, noch vor dem "Tatort". Der Marktanteil von 39 Prozent ist ebenfalls beachtlich.

Insgesamt 4.000 Zuseher mehr im Vergleich zum Vorjahr sahen zu. Die Italien-Quote schafft es auch in Österreich unter die Top 3 in diesem Jahr, nur die Rennen in Österreich und Deutschland verfolgten noch mehr Fans.

An der Rennstrecke vor Ort durften sich die Organisatoren über eine Rekordanzahl an Besuchern freuen. Die Tifosi kamen in Scharen: Insgesamt 200.000 Fans wurden von Liberty Media am Wochenende gezählt. Allein am Sonntag feierten rund 93.000 auf Start-Ziel mit Leclerc den ersten Ferrari-Sieg in Monza seit 2010.

Mit Bildmaterial von LAT.

Kimi Räikkönens Reifen-Panne: Darum wurde der "Iceman" bestraft

Vorheriger Artikel

Kimi Räikkönens Reifen-Panne: Darum wurde der "Iceman" bestraft

Nächster Artikel

Haas schreibt dritte Nullnummer: "Ein enttäuschendes Rennen"

Haas schreibt dritte Nullnummer: "Ein enttäuschendes Rennen"
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel 1
Event Monza
Subevent Rennen
Urheber Maria Reyer