Registrieren

Kostenlos registrieren

  • Direkt zu Deinen Lieblingsartikeln!

  • Benachrichtigungen für Top-News und Lieblingsfahrer verwalten

  • Artikel kommentieren

Motorsport Prime

Premium-Inhalte entdecken
Registrieren

Edition

Deutschland

TV-Quoten Kanada 2024: Solide Formel-1-Zahlen für Sky und ServusTV

Wie die deutschsprachigen TV-Sender in Deutschland und in Österreich bei der Formel-1-Übertragung zum Kanada-Grand-Prix 2024 in Montreal abgeschnitten haben

TV-Quoten Kanada 2024: Solide Formel-1-Zahlen für Sky und ServusTV

Formel 1 zur "Primetime" am Sonntagabend, und schon stimmen die Quoten für Sky in Deutschland und ServusTV in Österreich: Beide Sender haben bei ihren Live-Übertragungen zum Kanada-Grand-Prix 2024 in Montreal gute Ergebnisse erzielt. (Hier die Quoten-Übersicht zur Formel-1-Saison 2024 abrufen!)

Für ServusTV markierte das neunte Rennwochenende des Jahres sogar die bisherige Saisonbestleistung: Mit 641.000 Zusehern hat der Red-Bull-Sender so viele Menschen wie nie zuvor in diesem Jahr für seine Berichterstattung begeistert. Der vorherige Bestwert lag mit 445.000 beim Formel-1-Auftakt in Bahrain deutlich unter dem neuen Resultat.

Außerdem stellt das Kanada-Rennen 2024 ein sattes Plus im Vergleich zum Vorjahr dar: 2023 hatten 556.000 die TV-Übertragung von ServusTV in Österreich verfolgt, also 85.000 weniger als dieses Jahr.

Auch beim Marktanteil legte ServusTV im Vorjahresvergleich zu, wenngleich nur hauchdünn: von 22,5 auf 22,8 Prozent. Saison-Spitzenreiter für den österreichischen Sender bleibt der China-Grand-Prix mit seinen 44,5 Prozent durch die Übertragung am frühen Vormittag.

Zweitbestes Saisonergebnis für Sky

Nach dem Quoten-Hoch beim Monaco-Grand-Prix mit 706.000 Zusehenden knüpfte Pay-TV-Sender Sky mit seiner Sendung zum Kanada-Grand-Prix an die zuletzt guten Zahlen an und kam auf ein TV-Publikum von 653.000 Fans. Das bedeutet das zweitbeste Ergebnis in diesem Jahr vor China mit 603.000 Zuschauern.

Allerdings: Im Vergleich zu den Vorjahren sind die Sky-Werte rückläufig. Denn 2022 hatten noch 840.000 das Formel-1-Rennen in Montreal auf dem deutschen Sender verfolgt, 2023 waren es 707.000 gewesen. Der Trend ist also deutlich zu erkennen.

Verluste gab es auch beim Marktanteil: Von 3,1 Prozent 2022 über 2,9 Prozent 2023 ging der Wert nun auf 2,6 Prozent zurück. Für Sky war es das schlechteste Abschneiden seit den 3,0 Prozent für den Miami-Grand-Prix in der gleichen Zeitzone. Damals hatten mit 528.000 Zusehenden aber weniger Personen das Rennen bei Sky live verfolgt.

Mit dem traditionellen TV-Angebot und den 190.000 zusätzlichen Streaming-Zuschauern kam Sky für den Kanada-Grand-Prix 2024 auf ein Gesamtpublikum von 843.000 Fans. Das liegt fast genau auf dem Niveau, das Sky vor zwei Jahren nur mit seiner TV-Übertragung erreicht hatte.

Welche Sender das nächste Formel-1-Rennen zeigen

Bei der nächsten Station im Formel-1-Kalender 2024 in Barcelona in Spanien ist Sky als übertragender Sender in Deutschland wieder gesetzt. RTL pausiert weiterhin am Renntag, zeigt aber das Qualifying auf seinem Pay-TV-Sender RTL+. In Österreich wechselt die Formel-1-Übertragung zurück von ServusTV zum ORF.

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

Vorheriger Artikel Formel-1-Quoten 2024: Die Übersicht von Sky, RTL, ORF und ServusTV
Nächster Artikel Max Verstappen: Sieglos beim F1-Voting, aber sechster Sieg bei den Fahrernoten!

Kostenlos registrieren

  • Direkt zu Deinen Lieblingsartikeln!

  • Benachrichtigungen für Top-News und Lieblingsfahrer verwalten

  • Artikel kommentieren

Motorsport Prime

Premium-Inhalte entdecken
Registrieren

Edition

Deutschland