Registrieren

Kostenlos registrieren

  • Direkt zu Deinen Lieblingsartikeln!

  • Benachrichtigungen für Top-News und Lieblingsfahrer verwalten

  • Artikel kommentieren

Motorsport Prime

Premium-Inhalte entdecken
Registrieren

Edition

Deutschland
News
Formel 1 Monaco

TV-Quoten Monaco 2024: Sky holt Saisonbestwert, auch ORF stark

Die Formel 1 in Monaco beschert Sky trotz wenig Rennaction die bis dato beste Quote in dieser Saison - ORF verzeichnet zweitbesten Wert des Jahres

TV-Quoten Monaco 2024: Sky holt Saisonbestwert, auch ORF stark

Sportlich gesehen war der Grand Prix von Monaco 2024 kein Highlight. Bis auf den Startcrash und die rote Flagge zu Beginn beschränkte sich die Action auf einen Prozessionszug hinter Rennsieger Charles Leclerc. Trotzdem erzielte das Rennen bei den übertragenden Sendern ordentliche TV-Quoten.

Pay-TV-Sender Sky verzeichnete in der bisherigen Formel-1-Saison mit 706.000 Zuschauern sogar einen deutlichen Bestwert und übertraf seine bis dato reichweitenstärkste Übertragung beim Grand Prix von China, als 603.000 Fans einschalteten.

Im Vergleich zur Vorwoche, als der Grand Prix der Emilia-Romagna in Imola stattfand, lockte Monaco fast 200.000 Menschen mehr vor den Bildschirm. Der Marktanteil lag bei 7,2 Prozent. In der werberelevanten Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen kam der Sender auf einen Marktanteil von 18,1 Prozent.

Inklusive Streaming kam Sky auf ein Gesamtpublikum von 889.000 Zusehern. Das ist ebenfalls deutlich mehr als vor einer Woche, als dieser Wert bei 636.000 lag.

Noch klarer fällt der Unterschied im Jahresvergleich aus. Denn 2023 schauten den Grand Prix von Monaco auf Sky nur 360.000 Menschen. Das konnte der Sender fast verdoppeln. An die 1,0 Million Zuschauer von 2022 kam man aber nicht heran.

Eine Übersicht aller TV-Quoten dieses Jahres und der vergangenen Saisons gibt es hier.

In Österreich übernahm diesmal wieder der ORF die Formel-1-Berichterstattung. Hier verfolgten 631.000 Zuschauer das Rennen in Monaco. Für den österreichischen Sender ist das der zweitbeste Wert der Saison nach Aserbaidschan (652.000).

Der Marktanteil lag bei 48 Prozent. Für den ORF war es die vierte Formel-1-Übertragung der Saison nach Aserbaidschan, China (302.000) und Miami (585.000).

Für ihn neuntes Rennwochenende gastiert die Formel 1 vom 7. bis 9. Juni in Montreal/Kanada. In Deutschland überträgt wie gewohnt Pay-TV-Sender Sky. Das Qualifying gibt es zusätzlich auf RTl+. In Österreich übernimmt ServusTV vom ORF.

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

Vorheriger Artikel Anderes Layout, neue Kurven? Was Monaco für mehr Action braucht
Nächster Artikel Lando Norris: "Red Bull ist nicht mehr so schnell wie früher"

Kostenlos registrieren

  • Direkt zu Deinen Lieblingsartikeln!

  • Benachrichtigungen für Top-News und Lieblingsfahrer verwalten

  • Artikel kommentieren

Motorsport Prime

Premium-Inhalte entdecken
Registrieren

Edition

Deutschland