TV-Quoten Monza 2021: Schwächstes Ergebnis für RTL in diesem Jahr

Wie die deutschsprachigen TV-Sender beim Italien-Grand-Prix 2021 in Monza abgeschnitten hatten und wie der Vergleich zum Formel-1-Vorjahr ausgefallen ist

TV-Quoten Monza 2021: Schwächstes Ergebnis für RTL in diesem Jahr

So spektakulär der Italien-Grand-Prix 2021 in Monza auf der Rennstrecke war: Die deutschsprachigen TV-Sender erzielten mit dem 14. Formel-1-Rennen des Jahres nur durchschnittliche Ergebnisse (hier die aktuelle TV-Quoten-Übersicht zur laufenden Saison abrufen!).

Für RTL waren es die schwächsten Zahlen des Jahres: Der deutsche Privatsender zeigte zum dritten Mal in der Saison 2021 Livebilder von der Formel 1 und erreichte mit seiner Berichterstattung am Sonntag (nur im Rennen) 2,41 Millionen Zuschauer. Das entsprach einem Marktanteil von 19,4 Prozent.

Aber: Im Vorjahr hatte RTL mit dem Monza-Rennen noch 4,06 Millionen Zuseher vor den Fernseher gelockt. Marktanteil damals: 26,6 Prozent.

Und auch im Vergleich zu den bisherigen Rennen 2021 schnitt der aktuelle Grand Prix schwächer ab: Sowohl in Imola (4,16 Millionen/22,2%) als auch in Barcelona (2,50 Millionen/23,2%) waren die Werte besser gewesen.

Sky schneidet besser ab als im Vorjahr in Monza

Bei Pay-TV-Sender Sky wurden zum Italien-Grand-Prix 2021 ebenfalls keine Traumquoten erzielt. Im Schnitt verfolgten 615.000 Zuschauer die Übertragung dort, bei einem Marktanteil von 5,0 Prozent. In der Spitze erzielte Sky inklusive seiner Streaming-Angebote 736.000 Zuseher im Rennen.

Das entspricht zwar einer deutlichen Steigerung im Vergleich zum Vorjahresrennen (480.000/3,0%), liegt für die aktuelle Saison jedoch im unteren Drittel der Sky-Werte. Nur in Barcelona, Spielberg, Silverstone und Spa hatte der Bezahlsender noch schlechter abgeschnitten als jetzt in Monza (alle Daten in unserer TV-Quoten-Übersicht abrufen!).

ORF: Guter Marktanteil, aber ...

Ein gemischtes Ergebnis erzielte der ORF in Österreich. Mit 49 Prozent Marktanteil übertraf der Sender die Vorjahreswerte (38%) deutlich, verzeichnete allerdings einen Rückkgang bei der Zuschauerzahl: 570.000 in der Saison 2021 im Vergleich zu 665.000 in der Saison 2020.

Für den ORF war Monza damit sogar das zweitschlechteste Rennen des Jahres, nur Spa hatte mit 526.000 Zuschauern noch schlechter abgeschnitten; Monza liegt im ORF damit gleichauf mit Barcelona, wo ebenfalls 570.000 Zuseher eingeschaltet hatten. Alle anderen Grands Prix hatten höhere Werte erzielt.

Beim nächsten Rennen der Formel 1 2021 in Sotschi in Russland reduziert sich das TV-Angebot wieder auf Sky in Deutschland und ORF in Österreich: RTL steigt erst wieder beim vorletzten Saisonrennen in Dschidda in Saudi-Arabien zu, ServusTV ist beim Türkei-Rennen in Istanbul erneut auf Sendung.

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

geteilte inhalte
kommentare
Von P19: Bottas hatte Podium schon vor dem Start angekündigt

Vorheriger Artikel

Von P19: Bottas hatte Podium schon vor dem Start angekündigt

Nächster Artikel

Leclerc: Hätte Perez eh nicht hinter mir gehalten

Leclerc: Hätte Perez eh nicht hinter mir gehalten
Kommentare laden