präsentiert von:

TV-Quoten Portugal 2021: Sky legt ohne RTL leicht zu, Servus TV ebenfalls

Ohne Konkurrenz von RTL konnte Sky ein leichtes Plus an Zuschauern verzeichnen, verlor gegenüber Bahrain jedoch deutlich - Neuer Rekord für Servus TV

TV-Quoten Portugal 2021: Sky legt ohne RTL leicht zu, Servus TV ebenfalls

Ohne die Konkurrenz von RTL konnte Sky Deutschland quotentechnisch beim Großen Preis von Portugal wieder zulegen: Durchschnittlich 840.000 Zuschauer konnte der Pay-TV-Sender beim Formel-1-Rennen in Portimao vor die Bildschirme locken und damit rund 70.000 mehr als in Imola, wo RTL parallel ebenfalls übertrug. Zusammen mit den OTT-Angeboten kam man sogar auf 985.000.

Im Vergleich zu den 470.000 Fans aus dem Vorjahr war der Sprung erneut gewaltig, auch wenn man bei weitem nicht an die Zahlen aus Bahrain herankam. Den Saisonauftakt in Sachir hatten damals 1,12 Millionen Zuschauer verfolgt.

Zufrieden konnte man bei Sky trotzdem sein, denn der Marktanteil der Zielgruppe lag bei starken 10,8 Prozent und damit fast doppelt so hoch wie im Vorjahr.

Allerdings musste die Formel 1 natürlich erneut große Einbußen in der Gesamtreichweite in Deutschland hinnehmen: 2020 hatten das Portugal-Rennen noch fast viereinhalb Millionen Fans gesehen.

In Österreich waren die Zahlen hingegen erneut richtig stark: 743.000 Zuschauer sorgten bei Servus TV für zufriedene Gesichter. Nach dem Auftakt in Bahrain war es erst die zweite Übertragung in der Geschichte des Senders. Die 639.000 Zuschauer von Bahrain konnte man dabei noch einmal deutlich übertreffen.

Auch an den Werten des ORF von 2020 kam man deutlich vorbei: Damals hatten "nur" knapp eine halbe Million Menschen eingeschaltet. Der Marktanteil lag bei 36 Prozent.

Zum Vergleich: Die MotoGP erzielte gestern einen Marktanteil von 19 Prozent und kam auf eine Durchschnittsreichweite von 282.000.

Das nächste Formel-1-Rennen von Servus TV wird der Große Preis von Monaco sein. Das Rennen in Barcelona am kommenden Wochenende wird vom ORF ausgestrahlt. Auch RTL ist dann wieder mit an Bord und zeigt das zweite von vier erlaubten Rennen live im Free TV.

Auf unserer Übersichtsseite auf de.motorsport.com finden Sie alle Quoten und Vergleiche zu den Vorjahren im Überblick.

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

geteilte inhalte
kommentare
George Russell: Portimao schwierigstes Williams-Rennen seit 2019

Vorheriger Artikel

George Russell: Portimao schwierigstes Williams-Rennen seit 2019

Nächster Artikel

Lando Norris: Chance im WM-Kampf gegen Bottas & Perez?

Lando Norris: Chance im WM-Kampf gegen Bottas & Perez?
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel 1
Event Portimao
Urheber Norman Fischer