Formel 1
Formel 1
02 Juli
-
05 Juli
Nächstes Event in
25 Tagen
R
Spielberg 2
09 Juli
-
12 Juli
Nächstes Event in
32 Tagen
16 Juli
-
19 Juli
Nächstes Event in
39 Tagen
31 Juli
-
02 Aug.
Nächstes Event in
54 Tagen
R
Silverstone 2
06 Aug.
-
09 Aug.
Nächstes Event in
60 Tagen
13 Aug.
-
16 Aug.
Nächstes Event in
67 Tagen
27 Aug.
-
30 Aug.
Nächstes Event in
81 Tagen
03 Sept.
-
06 Sept.
Nächstes Event in
88 Tagen
17 Sept.
-
20 Sept.
Nächstes Event in
102 Tagen
24 Sept.
-
27 Sept.
Nächstes Event in
109 Tagen
08 Okt.
-
11 Okt.
Nächstes Event in
123 Tagen
22 Okt.
-
25 Okt.
Nächstes Event in
137 Tagen
R
Mexiko-Stadt
29 Okt.
-
01 Nov.
Nächstes Event in
144 Tagen
12 Nov.
-
15 Nov.
Nächstes Event in
158 Tagen
26 Nov.
-
29 Nov.
Nächstes Event in
172 Tagen
Details anzeigen:

Ultimativer Guide für Formel 1 Wetten in 2020

geteilte inhalte
kommentare
Ultimativer Guide für Formel 1 Wetten in 2020
27.03.2020, 11:29

ANZEIGE: Auch wenn die Formel 1 leicht schwächelt, boomt der Sportwettenmarkt in Deutschland. Das üppige Angebot, verbesserter Kundenservice und gezieltes Sponsoring haben dazu beigetragen.

Schnell, schneller, Formel 1 – bei der Formel 1 dreht sich alles um die Geschwindigkeit. Bei einer Testfahrt lag die bisher höchste Geschwindigkeit, die je gemessen wurde, bei 372,6 km/h. Dieser inoffizielle Rekord wurde vom Kolumbianer Juan Pablo Montoya in seinem Mercedes-befeuerten McLaren im Jahre 2005 aufgestellt. Die Rekordgeschwindigkeit für einen Formel-1-Wagen in einem Rennen trägt der Brasilianer und ehemalige Williams-Pilot Antonio Pizzonia, der beim Großen Preis von Italien 2004 eine Geschwindigkeit von 369,9 km/h erreichen konnte. 2016 stellte Valtteri Bottas einen neuen, jedoch inoffiziellen Rekord in Baku auf. Der Finne fuhr im Windschatten mit 378 km/h über den Asphalt. Jedoch wurde diese Geschwindigkeit nicht durch offizielle Messpunkte festgestellt, sondern durch Williams Telemetriedaten.

Bei so viel Speed kann man schon einmal schnell den Überblick verlieren. Aufgrund des stetigen Tempos, das den Sport ausmacht, glauben viele fälschlicherweise, dass es schwierig ist, eine Wette auf ein Formel-1-Rennen abzuschließen. Doch Kenner der Szene wissen, dass es gerade diese sich ständig verändernden Bedingungen sind, die den Rennsport so spannend machen. Selbst wer sich noch nicht damit auskennt, der findet ganz einfach Infos über Formel 1 Wetten, die vor allem das Mitverfolgen eines Live-Events besonders spannend machen.

Das nächste große Rennen, auf welches Fans eine Wette abschließen können, ist der Große Preis von Australien, der am 15. März in Melbourne ausgetragen wird. Dem Event wird ganz besonders entgegengefiebert, da dieses Rennen den neuen Saisonauftakt markiert. Das Finale der Saison wird schließlich am 29. November in Abu Dhabi ausgetragen werden. In der letzten Saison konnte der Brite Lewis Hamilton als bester Fahrer gewinnen. Zum besten Konstrukteur wurde zum sechsten Mal in Folge das Team des deutschen Autoherstellers Mercedes gekürt.

Dabei ist es in Deutschland momentan gar nicht so gut um die Formel 1 bestellt. Die Königin des Motorsports verliert nicht nur in der Bundesrepublik immer mehr Fans. Während der Formel-1-Saison 2019 verlor der Fernsehsender RTL eine halbe Million Zuschauer. 4,05 Millionen Menschen verfolgten das Rennen auf dem Bildschirm. Im Vorjahr waren es noch 4,5 Millionen. Doch teilweise ist diese Zahl mit der Abwanderung einiger Zuschauer ins Pay-TV zu erklären. RTL-Sportchef Manfred Loppe gab sich deshalb dennoch mit der Zuschauerquote zufrieden und erklärte, dass das Zuschauerinteresse nach wie vor auf einem sehr hohen Niveau sei. Jedoch sind diese Zahlen kaum mit den Einschaltquoten während der goldenen Ära von Michael Schumacher zu vergleichen. Damals lag die Zuschauerquote in Deutschland bei ca. 12 Millionen Menschen.

Doch auch wenn die Formel 1 in dieser Hinsicht leicht schwächelt, boomt der Sportwettenmarkt in Deutschland. Das üppige Angebot, verbesserter Kundenservice und gezieltes Sponsoring haben alle zu diesem Boom beigetragen. So unterstützen viele Anbieter mittlerweile große Sportteams, wodurch noch mehr Werbung für Sportwetten gemacht wird. Mehr Geld bedeutet auch, dass sich der Sport weiterentwickeln kann. Das ist auch beim Motorsport nicht anders.

In den letzten Jahren konnte der Rennsport nicht nur mit den Kraftpaketen der Formel 1 punkten, sondern auch die Formel E etablierte sich zu einer festen Größe. Die Boliden mit ihren Elektromotoren sind bereits seit 2014 ein fester Bestandteil der Rennsaison. Dabei unterscheiden sich nicht nur die Motoren von denen der Formel 1, auch bei den Rennstrecken handelt es sich um verwinkelte Stadtkurse, wodurch die E-Rennen eine ganz andere Art der Spannung bieten.

Motorsport übt eine Faszination auf alle Menschen aus. Der internationale Sport begeistert Menschen in allen Teilen der Erde, weshalb der Terminkalender für kommende Events auch in diesem Jahr wieder gut gefüllt ist. Allein während der Formel 1 werden in dieser Saison Rennen in Europa, Australien, Amerika, Asien und Afrika ausgetragen werden. In diesem Jahr neu mit dabei sind unter anderem der Große Preis von Vietnam, welcher am 5. April in Hanoi stattfinden wird, und der Große Preis der Niederlande, wo die Boliden und ihre Piloten in Zandvoort an den Start gehen werden. Der Große Preis von China, der eigentlich am 19. April in Shanghai stattgefunden hätte, wurde aufgrund des Coronavirus abgesagt. Die Suche nach einem alternativen Termin läuft noch.

Seit 2017 wurde immer wieder Lewis Hamilton zum Weltmeister ernannt. Der Brite kann mittlerweile bereits sechs Weltmeistertitel und insgesamt 84 Siege vorweisen. Um an den bisherigen Rekordhalter Michael Schumacher heranzukommen, fehlen ihm nur noch sieben Siege. Ob Hamilton auch in dieser Saison wieder den Titel für sich gewinnen kann, wird sich zeigen. Der Red-Bull-Pilot Max Verstappen sagte über Hamilton, diesem fehle einfach ein echter Gegner. Andere sind davon überzeugt, dass es die Überlegenheit von Mercedes ist, die Hamilton immer wieder den Sieg beschert. Denn das letzte Mal, als er besiegt wurde, war es vom deutschen Team-Kollegen Nico Rosberg, der 2017 ebenfalls in einem Mercedes saß.

Formel 1 ist und bleibt eine der beliebtesten Rennsportarten überhaupt. Auch wenn die Zuschauerzahlen fluktuieren, so riss das Interesse der Menschen an dem rasanten Sport in all den Jahrzehnten nie ab. Auch in diesem Jahr reisen die Piloten wieder um den ganzen Globus, um erneut festzustellen, welcher Fahrer und welcher Konstrukteur in dieser Saison in Bestform ist. Das Interesse umfasst mittlerweile auch das Angebot an Sportwetten, welche sich in Deutschland in letzter Zeit einer immer größer werdenden Beliebtheit erfreuen. Denn wenn man eine Wette anschließt, dann bleiben die Rennen spannend, auch wenn man selbst nicht mit vor Ort sein kann.

Sebastian Vettel kritisiert Gewicht der F1-Autos: "Die Trägheit spürst du"

Vorheriger Artikel

Sebastian Vettel kritisiert Gewicht der F1-Autos: "Die Trägheit spürst du"

Nächster Artikel

Trotz Corona: Ferrari will Fabrik am 14. April wieder öffnen

Trotz Corona: Ferrari will Fabrik am 14. April wieder öffnen
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel 1