Registrieren

Kostenlos registrieren

  • Direkt zu Deinen Lieblingsartikeln!

  • Benachrichtigungen für Top-News und Lieblingsfahrer verwalten

  • Artikel kommentieren

Motorsport Prime

Premium-Inhalte entdecken
Registrieren

Edition

Deutschland Deutschland

Urlaubsgrüße aus Venedig: Nico Hülkenberg hat sich verlobt!

Nico Hülkenberg ist so gut wie unter der Haube, aber nicht für die Formel-1-Saison 2021: Verlobung mit seiner Langzeit-Freundin Egle Ruskyte in Venedig

Ganz egal, ob es mit einem Cockpit bei Alfa Romeo oder Haas für die Formel-1-Saison 2021 klappt oder nicht: Nico Hülkenberg ist jetzt schon ein Sieger des Sommers 2020 und für seine Zukunft in festen Händen. Zwar noch nicht bei einem Grand-Prix-Team. Dafür aber bei seiner Langzeit-Freundin Egle Ruskyte, mit der er sich offenbar verlobt hat.

Auf Instagram posteten der Profi-Rennfahrer und die Modedesignerin aus Litauen am Samstagabend das gleiche Foto aus dem Venedig-Urlaub, das sie mit dem gemeinsamen Hund Zeus zeigt. Hülkenberg postet dazu den Text "Familienfoto". Aber Ruskyte lässt in ihrer Bildunterschrift die Katze aus dem Sack: "Frau und Herr Hülkenberg in spe." Mit Ring-Symbol und dem Hashtag #loveyou.

Viel ist über Ruskyte in der Öffentlichkeit nicht bekannt. Mit Hülkenberg soll sie bereits seit 2015 ein Paar sein. Die Litauerin inszeniert sich auf Instagram als "the_crochet_girl" und hat dort Stand 20. September 2020 18.600 Follower. Ihre Postings drehen sich meistens um das Thema Mode und Reisen, großteils mit ihr selbst als Model.

Hülkenberg lebt mit Ruskyte in Monaco in einer gemeinsamen Wohnung. Bereits 2019 hat er in einem Interview mit dem 'Express' gesagt, dass seine Lebensgefährtin "wichtig" für ihn sei: "Sie gibt mir neue Kraft." Auf die Frage, ob Ruskyte eine Frau zum Heiraten sei, antwortete er damals: "Auf jeden Fall. Wir haben aber noch nichts geplant."

Das hat sich inzwischen offenbar geändert. Wann geheiratet wird, hat das glückliche Paar auf Instagram aber noch nicht verraten ...

Mit Bildmaterial von Nico Hülkenberg (Instagram).

Vorheriger Artikel Aus Renault wird Alpine: Warum Fernando Alonso der richtige Fahrer ist
Nächster Artikel Mika Häkkinen: Das Härteste am WM-Titel 1998 war die Tour danach

Kostenlos registrieren

  • Direkt zu Deinen Lieblingsartikeln!

  • Benachrichtigungen für Top-News und Lieblingsfahrer verwalten

  • Artikel kommentieren

Motorsport Prime

Premium-Inhalte entdecken
Registrieren

Edition

Deutschland Deutschland