Formel 1
Formel 1
02 Juli
-
05 Juli
FT3 in
19 Stunden
:
04 Minuten
:
39 Sekunden
R
Spielberg 2
09 Juli
-
12 Juli
FT1 in
6 Tagen
16 Juli
-
19 Juli
FT1 in
13 Tagen
R
Silverstone 2
06 Aug.
-
09 Aug.
FT1 in
34 Tagen
13 Aug.
-
16 Aug.
Nächstes Event in
40 Tagen
27 Aug.
-
30 Aug.
Nächstes Event in
54 Tagen
03 Sept.
-
06 Sept.
Nächstes Event in
61 Tagen
Details anzeigen:

Valtteri Bottas angriffslustig: Vor Saisonauftakt 2020 fitter als je zuvor

geteilte inhalte
kommentare
Valtteri Bottas angriffslustig: Vor Saisonauftakt 2020 fitter als je zuvor
Autor:
Co-Autor: Luke Smith, F1 reporter
12.06.2020, 12:23

Mercedes-Pilot Valtteri Bottas verrät, dass er die Corona-Zwangspause effektiv genutzt hat - Er sei fitter als je zuvor und fühle sich bereit für den Saisonstart

2019 lieferte Valtteri Bottas seine bislang stärkste Formel-1-Saison ab. Zwar zog er erneut den Kürzeren gegen seinen Teamkollegen Lewis Hamilton. Der Finne wurde allerdings erstmals in seiner Karriere Vizeweltmeister und holte mit vier Siegen so viele wie nie zuvor. Dementsprechend angriffslustig gibt es sich vor dem Start der Saison 2020.

"Vor drei oder vier Wochen habe ich einen Fitnesstest gemacht, den ich normalerweise ein- oder zweimal pro Jahr mache. Und es war mein bester aller Zeiten", verrät der Mercedes-Pilot gegenüber 'Sky' und erklärt im Hinblick auf die Corona-Pause: "Als Fahrer hat man in der Regel nicht viele Monate, um sich auf seine Fitness zu konzentrieren."

"Es gibt eigentlich nur die Winterpause. Aber jetzt war es eine längere Pause, und ich habe sehr systematisch an meinem Training gearbeitet. Es war großartig, die Ergebnisse zu sehen, und zu spüren, wie gut man sich fühlt." Deswegen sei die mehrmonatige Auszeit für den 30-Jährigen ausschließlich positiv gewesen.

"Als Fahrer kommt es nicht oft vor, dass man so viel Freizeit hat", erinnert er und verrät, dass er in dieser Zeit hart an sich gearbeitet habe, um sich "physisch und mental" zu verbessern. Im Winter habe er zudem an seinem Fahrstil gearbeitet, was sich bei den Testfahrten in Barcelona im Februar auch schon bemerkbar gemacht habe.

"Bei manchen Kurven konnte ich spüren, dass ich mich verbessert habe. Darauf habe ich mich auch während des Lockdowns konzentriert, als ich andere Autos gefahren bin", verrät er und erklärt: "Ich habe das Gefühl, dass ich jetzt ein kompletterer Fahrer und physisch auf meinem Höhepunkt bin. Hoffentlich wird sich das auch [auf der Strecke] zeigen."

"Ich bin sehr zuversichtlich und mental gut drauf. Ich werde alles geben", kündigt er an. "Es wird natürlich eine ganz besondere Saison, weil es weniger Rennen als geplant geben wird", erklärt er im Hinblick auf die Saison 2020, die Anfang Juli in Spielberg beginnt, und ergänzt: "Jeder Fehler wird viel teurer als vorher sein. Es geht vor allem um die Konstanz."

Ex-Weltmeister Mika Häkkinen, der in das Management seines Landsmanns involviert ist, erinnert gegenüber 'Helsingin Sanomat': "Bei den Wintertests war Valtteri der Beste von allen. Es machte den Eindruck, als sei er bereit für die Saison." Der Finne hatte im Februar in Barcelona die schnellste Testzeit aller Fahrer gesetzt.

Häkkinen erklärt daher, wenn Mercedes wieder so stark wie in den vergangenen Jahren sei, "dann kann ihn nur ein Fahrer schlagen - sein Teamkollege." In der Saison 2019 konnte Bottas allerdings nur zu Beginn des Jahres mit Hamilton mithalten. In den Sommermonaten zog der spätere Weltmeister in der WM davon.

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

Große Abschlussfeier: Formel-1-Strecke in Bahrain umfunktioniert

Vorheriger Artikel

Große Abschlussfeier: Formel-1-Strecke in Bahrain umfunktioniert

Nächster Artikel

Kimi Räikkönen über Karriereende: Werde die Formel 1 nicht vermissen!

Kimi Räikkönen über Karriereende: Werde die Formel 1 nicht vermissen!
Kommentare laden