Formel 1
Formel 1
28 Aug.
Event beendet
04 Sept.
Event beendet
11 Sept.
Event beendet
25 Sept.
FT1 in
13 Stunden
:
07 Minuten
:
15 Sekunden
09 Okt.
Nächstes Event in
14 Tagen
23 Okt.
Nächstes Event in
28 Tagen
31 Okt.
Nächstes Event in
36 Tagen
13 Nov.
Nächstes Event in
49 Tagen
04 Dez.
Nächstes Event in
70 Tagen
R
Abu Dhabi
11 Dez.
Nächstes Event in
77 Tagen
Details anzeigen:

Verbesserte Zuverlässigkeit: Mercedes startet mit Motorenupdate in die Saison

geteilte inhalte
kommentare
Verbesserte Zuverlässigkeit: Mercedes startet mit Motorenupdate in die Saison
Autor:
Co-Autor: Adam Cooper

Mercedes hat auf die Zuverlässigkeitsprobleme bei den Barcelona-Testfahrten reagiert - Neues Motorenupdate für alle sechs Autos in Österreich

Mercedes setzt bereits beim Saisonauftakt in Österreich ein Motorenupdate ein. Der Hersteller stattet auch die Kundenteams, Racing Point und Williams, schon am ersten Rennwochenende der Formel-1-Saison 2020 Jetzt zum Paddock-Liveticker! mit der überarbeiteten Spezifikation aus. Vor allem die Zuverlässigkeit soll mit dem Update verbessert worden sein.

In Brixworth, der Motorenschmiede von Mercedes, wurde bereits zwischen der zweiten Barcelona-Testwoche und dem ursprünglich ersten Rennen in Australien an der Antriebseinheit gefeilt. Aufgrund des Shutdowns musste die Fabrik zwar kurzfristig geschlossen werden, dennoch war genügend Zeit vorhanden, um das Update für Österreich startklar zu machen.

"Wir haben eine andere Spec als jene von Melbourne dabei, weil wir seither ein Zuverlässigkeitsupdate gemacht haben", erklärt ein Sprecher des Herstellers gegenüber 'Motorsport-Total.com'. Die Verbesserung sei das Produkt jener verfügbaren Zeit.

Ein wichtiger Schritt für Mercedes, da im Wintertest in Barcelona einige Unregelmäßigkeiten aufgetreten waren. Die Zuverlässigkeit einiger Antriebe ließ zu Wünschen übrig, sowohl das Werksteam als auch Williams mussten unplanmäßige Motorwechsel durchführen.

Die Achillesferse betraf vor allem Kühlprobleme der MGU-H-Einheit beim ersten Test. Dieses Manko konnte für die zweite Woche behoben werden. Allerdings kam es auch in den letzten drei Tagen zu zwei Defekten.

Für Australien wurden erste Änderungen vorgenommen, um die Standfestigkeit der Motoren zu gewährleisten. Dort wurden die Antriebe zwar versiegelt und waren bereit für ihren ersten Einsatz, jedoch kam es zu keiner einzigen Runde auf dem Albert Park. Daher zählte jener Motor auch nicht zum Kontingent - und Mercedes kann in Österreich mit dem Update noch einmal von Neuem starten.

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

Ralf Schumacher: "Ob das alles so geschickt war von Ferrari?"

Vorheriger Artikel

Ralf Schumacher: "Ob das alles so geschickt war von Ferrari?"

Nächster Artikel

Jacques Villeneuve: Sainz ist bei Ferrari der neue Barrichello

Jacques Villeneuve: Sainz ist bei Ferrari der neue Barrichello
Kommentare laden