präsentiert von:

Verkannt als Speed-Talent: Ist Lewis Hamilton der wahre "Reifenflüsterer"?

Zwar sehen viele in Lewis Hamilton einen der schnellsten Piloten, doch laut Pedro de la Rosa sei die wahre Stärke des siebenmaligen Weltmeisters woanders zu finden

Verkannt als Speed-Talent: Ist Lewis Hamilton der wahre "Reifenflüsterer"?

Dass Lewis Hamilton zu den schnellsten Formel-1-Piloten der Ära zählt, dürfte wohl kaum einer bestreiten. Allerdings behauptet Ex-Pilot Pedro de la Rosa, dass der Brite seine Stärke eher in einem Bereich hat, den nicht jeder vermutet. Der Mercedes-Pilot sei ein Reifenflüsterer, der die Konkurrenz vor allem über die Renndistanz in Grund und Boden fährt.

"Er hat ein paar Dinge, in denen er unschlagbar ist", sagt der Spanier im Podcast 'F1 Nation'. "Wenn die Reifen hart sind und nicht auf Temperatur kommen, dann ist er auf Topniveau." Das habe er schon in Hamiltons Anfangszeit bei McLaren erkannt. De la Rosa war damals Testfahrer beim Team aus Woking.

Während alle anderen immer Probleme hatten, die Michelin-Reifen konstant in das richtige Arbeitsfenster zu bekommen, habe Hamilton "alle zerstört", wie de la Rosa sagt. "Weil er einfach gerne mit dem Auto slidet."

Ähnlich scheint es auch mit den derzeitigen Pirelli-Reifen zu sein. In Bahrain konnte Hamilton im Qualifying nicht mit Max Verstappen mithalten, doch auf dem Longrun konnte er dem Red Bull durchaus Paroli bieten und das Rennen gewinnen.

Sein Fahrstil helfe ihm auch, wenn der Reifen abbaut und verschaffe ihm dadurch einen Vorteil, sagt de la Rosa: "Er nimmt viel Geschwindigkeit in die Kurven mit. Er muss sich daher nicht so stark darauf verlassen, dass die Reifen am Ausgang der Kurve eine Menge Traktion haben", so der Spanier.

Und weil der siebenmalige Weltmeister seine Zeit vor allem am Kurveneingang hole, würden viele sagen, dass er über eine Runde schnell ist. "Natürlich ist er das, aber eigentlich ist seine Stärke nicht über eine Runde", so de la Rosa. "Seine Stärke ist über die Renndistanz, wo er Valtteri [Bottas] und seine anderen Teamkollegen im Grunde über die Geschwindigkeit am Kurveneingang killt."

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

geteilte inhalte
kommentare
Für aktuelles Auto: Williams will 2022 'nicht opfern'

Vorheriger Artikel

Für aktuelles Auto: Williams will 2022 'nicht opfern'

Nächster Artikel

Esteban Ocon warnt: Alpine hat 'keinen Spielraum' für Fehler

Esteban Ocon warnt: Alpine hat 'keinen Spielraum' für Fehler
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel 1
Fahrer Lewis Hamilton
Urheber Norman Fischer