Verstappen stellt klar: Es gibt Wichtigeres als den WM-Titel!

Max Verstappen stellt noch einmal klar, dass sich sein Leben nicht über einen WM-Titel in der Formel 1 definiert - Keine schlaflosen Nächte ohne Weltmeisterschaft

Verstappen stellt klar: Es gibt Wichtigeres als den WM-Titel!

Formel-1-Titelaspirant Max Verstappen hat noch einmal seine Einstellung unterstrichen, wonach der Ausgang des Duells mit Lewis Hamilton und sein möglicher erster WM-Titel für sein weiteres Leben keine Rolle spiele. "Um ehrlich zu sein, bei manchen ändert sich das Leben, bei mir allerdings nicht", sagt der Red-Bull-Pilot.

Dies bedeute jedoch nicht, dass er die WM-Krone nicht anstrebt. "Natürlich ist es mein Ziel und ich werde immer mein Bestes versuchen, aber es würde mein Leben nicht verändern hinsichtlich meiner Lebensweise oder was ich danach mache", erläutert der 24-Jährige.

Sechs Rennen vor Saisonende liegt Verstappen in der WM-Wertung sechs Punkte vor Hamilton an der Spitze. Während der Brite seinen achten Titel und damit die alleinige Rekordmarke anstrebt, wäre es für den Niederländer der erste Triumph. Doch Verstappen will nicht ohne Rücksicht auf Verluste alles opfern, um diesen Titel zu holen.

Verstappen: Wäre auch ohne Titel nicht wütend

"Ich sehe viele glückliche Fahrer, die nie eine Meisterschaft gewonnen haben. Ich denke, was auch immer man auf der Strecke macht, sollte keinen Einfluss auf das persönliche Leben haben. Ich wäre keine wütende oder traurige Person, wenn ich nie einen Titel gewinne. Es gibt viele Dinge, die ich nach der Formel 1 machen kann", sagt er.

Die Formel 1 sei zwar sein Beruf und damit "ein Teil meines Lebens, aber der wichtigste ist außerhalb der Formel 1", gibt er offen zu. Er weiß, dass es besondere Umstände braucht, um in der höchsten Motorsportklasse den wichtigsten Titel zu gewinnen.

"Wenn ich später sagen kann: 'Ich bin Weltmeister', dann wäre das großartig, es wäre unglaublich und etwas, von dem man träumt. Aber wenn es aus gewissen Gründen nicht klappt, wenn man nicht das richtige Paket oder einfach Pech hat, dann ist es halt so. Es wird nicht so sein, dass ich nachts aufwache, weil ich Albträume deswegen habe", stellt er klar.

Bereits im Vorfeld des Türkei-Grand-Prix hatte Verstappen betont, dass die aktuelle Saison bereits ein Erfolg sei - ganz gleich, ob am Ende nun der Titel gelingt oder nicht. "Ich habe Spaß an dem, was ich tue, und ich denke, das ist auch sehr wichtig. Für mich gibt es eigentlich nicht viel, worüber ich mir Sorgen machen müsste", sagte er.

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

geteilte inhalte
kommentare
F1 USA 2021: Verstappen am schnellsten, Bestzeit für Perez
Vorheriger Artikel

F1 USA 2021: Verstappen am schnellsten, Bestzeit für Perez

Nächster Artikel

McLaren-Teamchef Brown: Was Toto Wolff mit seinem Tattoo zu tun hat

McLaren-Teamchef Brown: Was Toto Wolff mit seinem Tattoo zu tun hat
Kommentare laden