Formel 1
Formel 1
03 Juli
-
05 Juli
Event beendet
10 Juli
-
12 Juli
Event beendet
17 Juli
-
19 Juli
Event beendet
31 Juli
-
02 Aug.
Event beendet
07 Aug.
-
09 Aug.
FT1 in
2 Tagen
14 Aug.
-
16 Aug.
Nächstes Event in
9 Tagen
28 Aug.
-
30 Aug.
Nächstes Event in
23 Tagen
04 Sept.
-
06 Sept.
Nächstes Event in
30 Tagen
R
Mugello
11 Sept.
-
13 Sept.
Nächstes Event in
37 Tagen
25 Sept.
-
27 Sept.
Nächstes Event in
51 Tagen
R
Nürburgring
09 Okt.
-
11 Okt.
Nächstes Event in
65 Tagen
23 Okt.
-
25 Okt.
Nächstes Event in
79 Tagen
31 Okt.
-
01 Nov.
Nächstes Event in
87 Tagen
Details anzeigen:

Vertrag verlängert: Formel 1 fährt bis 2021 in Spa-Francorchamps

geteilte inhalte
kommentare
Vertrag verlängert: Formel 1 fährt bis 2021 in Spa-Francorchamps
Autor:
Co-Autor: Markus Lüttgens
16.06.2018, 06:54

Aufatmen in Belgien - und im benachbarten Deutschland: Die Formel 1 wird auch in den nächsten drei Jahren in Spa-Francorchamps fahren

Die Zukunft des Grand-Prix von Belgien ist mittelfristig gesichert. Bis zum Jahr 2021 wird das Formel-1-Rennen in Spa-Francorchamps ausgetragen. Ein entsprechender Vertrag wurde am Freitag vom Pierre-Yves Jeholet, dem Wirtschaftsminister der Wallonischen Region und Vertretern des Formel-1-Rechteinhabers Liberty Media unterzeichnet.

"Das ist ein guter Vertrag, denn er stellt sicher, dass die Wallonie eine Veranstaltung behält, welche die Region in der ganzen Welt bekannt macht", wird Jeholet von der Tageszeitung 'L'Echo' zitiert. "Das ist eine neue Ära, denn erstmals haben wir mit den Chefs von Liberty Media verhandelt."

Das Rennen in Spa-Francorchamps hat in den vergangenen Jahren einen großen Aufschwung erlebt, was vor allem an vielen niederländischen Fans liegt, die in Ermangelung eines eigenen Heimrennens im benachbarten Belgien Max Verstappen anfeuern. Aber auch viele Deutsche Zuschauer aus der Grenzregion besuchen alljährlich das Rennen auf den legendären Kurs in den Ardennen.

"Die wallonische Wirtschaft hat im Jahr 2017 20,5 Millionen Euro durch das Rennen verdient. Das sind 21 Prozent mehr als 2016", beziffert Minister Jeholet die wirtschaftlichen Auswirkungen des Rennens für die Region. In diesem Jahr sind für das gesamte Rennwochenende nach Angaben der Veranstalter bereits 200.000 Eintrittskarten verkauft worden.

Formel-1-Rückkehr nach Zandvoort: Valtteri Bottas würd's freuen

Vorheriger Artikel

Formel-1-Rückkehr nach Zandvoort: Valtteri Bottas würd's freuen

Nächster Artikel

Technik Formel 1 vs. LMP1: Zwei Extreme auf der Bremse

Technik Formel 1 vs. LMP1: Zwei Extreme auf der Bremse
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel 1
Event Formel-1-Bekanntgaben
Urheber Dieter Rencken