Formel 1
Formel 1
24 Okt.
-
27 Okt.
Event beendet
01 Nov.
-
03 Nov.
Event beendet
14 Nov.
-
17 Nov.
Event beendet
28 Nov.
-
01 Dez.
Event beendet
12 März
-
15 März
Nächstes Event in
89 Tagen
19 März
-
22 März
Nächstes Event in
96 Tagen
02 Apr.
-
05 Apr.
Nächstes Event in
110 Tagen
16 Apr.
-
19 Apr.
Nächstes Event in
124 Tagen
30 Apr.
-
03 Mai
Nächstes Event in
138 Tagen
07 Mai
-
10 Mai
Nächstes Event in
145 Tagen
R
Monte Carlo
21 Mai
-
24 Mai
Nächstes Event in
159 Tagen
04 Juni
-
07 Juni
Nächstes Event in
173 Tagen
11 Juni
-
14 Juni
Nächstes Event in
180 Tagen
R
Le Castellet
25 Juni
-
28 Juni
Nächstes Event in
194 Tagen
02 Juli
-
05 Juli
Nächstes Event in
201 Tagen
R
Silverstone
16 Juli
-
19 Juli
Nächstes Event in
215 Tagen
30 Juli
-
02 Aug.
Nächstes Event in
229 Tagen
27 Aug.
-
30 Aug.
Nächstes Event in
257 Tagen
03 Sept.
-
06 Sept.
Nächstes Event in
264 Tagen
17 Sept.
-
20 Sept.
Nächstes Event in
278 Tagen
24 Sept.
-
27 Sept.
Nächstes Event in
285 Tagen
08 Okt.
-
11 Okt.
Nächstes Event in
299 Tagen
22 Okt.
-
25 Okt.
Nächstes Event in
313 Tagen
R
Mexiko-Stadt
29 Okt.
-
01 Nov.
Nächstes Event in
320 Tagen
12 Nov.
-
15 Nov.
Nächstes Event in
334 Tagen
26 Nov.
-
29 Nov.
Nächstes Event in
348 Tagen
Details anzeigen:

Vertragsverlängerung von Kimi Räikkönen: Auswirkungen auf das Fahrerkarussell

geteilte inhalte
kommentare
Vertragsverlängerung von Kimi Räikkönen: Auswirkungen auf das Fahrerkarussell
Autor:
08.07.2016, 13:20

Nachdem Ferrari die Vertragsverlängerung mit Kimi Räikkönen verkündet hat, haben sich automatisch viele Gerüchte um Fahrerwechsel für die Saison 2017 in Luft aufgelöst. Wir erklären den aktuellen Stand der Dinge!

Fotostrecke
Liste

Kimi Räikkönen verlängert seinen Vertrag

Kimi Räikkönen verlängert seinen Vertrag
1/11

Foto: XPB Images

Die Gerüchte, dass Ferrari für die kommende Saison einen jungen Fahrer ins Team holen will, wurden vom italienischen Team im Keim erstickt. Mit der Vertragsverlängerung von Räikkönen ist klar: Ferrari wird in der neuen Saison keinen neuen Fahrer einstellen.

Daniel Ricciardo galt als ein Ferrari-Kandidat

Daniel Ricciardo galt als ein Ferrari-Kandidat
2/11

Foto: Red Bull Content Pool

Da Alternativen wie Daniel Ricciardo, Carlos Sainz, Stoffel Vandoorne, Valtteri Bottas und Nico Rosberg relativ fest in ihren Teams verankert sind, war die Vertragsverlängerung mit Räikkönen der logische Schritt.

Nico Rosberg steht vor der Vertragsverlängerung

Nico Rosberg steht vor der Vertragsverlängerung
3/11

Foto: XPB Images

Die nächste Vertragsverlängerung wird von Mercedes erwartet. Nur Kleinigkeiten sollen im neuen Vertrag für Rosberg noch fehlen. Die Vertragsdauer soll zwei Jahre betragen.

Jenson Button vor dem Aus bei McLaren?

Jenson Button vor dem Aus bei McLaren?
4/11

Foto: McLaren

Für Jenson Button wird die Luft bei McLaren allmählich dünn. Das Team muss entscheiden, ob es weiterhin den erfahrenen Briten beschäftigten will oder ob es die Option auf den ehemaligen GP2-Meister Stoffel Vandoorne zieht.

Kommt Stoffel Vandoorne zu McLaren?

Kommt Stoffel Vandoorne zu McLaren?
5/11

Foto: McLaren

Vandoorne fährt im Jahr 2016 in der Super Formula und ist Ersatzpilot für McLaren. Beim Großen Preis von Bahrain vertrat er den verletzten Fernando Alonso. Der junge Belgier macht sich für das Jahr 2017 Hoffnungen auf ein Cockpit in der Formel 1.

Williams: Eine Alternative für Jenson Button?

Williams: Eine Alternative für Jenson Button?
6/11

Foto: XPB Images

Sollte Button seinen Platz bei McLaren verlieren, könnte Williams eine Alternative sein. Das Team hat Interesse am Briten und würde einen freien Fahrerplatz haben, wenn es den Vertrag von Felipe Massa nicht verlängert. Bottas' Einsatz bei Williams ist hingegen sicher.

Steht Felipe Massa auf der Einkaufsliste von Renault?

Steht Felipe Massa auf der Einkaufsliste von Renault?
7/11

Foto: XPB Images

Sollte Massa nicht mehr für Williams fahren, könnte Renault auf die Dienste des Routiniers zurückgreifen. Beide Verträge der aktuellen Renault-Piloten, Kevin Magnussen und Jolyon Palmer, laufen am Ende der Saison aus.

Nico Hülkenberg bleibt bei Force India

Nico Hülkenberg bleibt bei Force India
8/11

Foto: XPB Images

Da Nico Hülkenberg noch einen Vertrags bei Force India hat, wird der Deutsche das Team nicht verlassen. Nur wer an seiner Seite für das Team fahren wird, war bisher unklar.

Plant Force India mit Sergio Perez?

Plant Force India mit Sergio Perez?
9/11

Foto: XPB Images

Sergio Perez wurde ebenfalls mit dem Cockpit bei Ferrari in Verbindung gebracht. Aufgrund der Vertragsverlängerung von Räikkönen wird er Force India aller Voraussicht nach aber nicht verlassen.

Daniil Kvyat und Carlos Sainz starten für Toro Rosso

Daniil Kvyat und Carlos Sainz starten für Toro Rosso
10/11

Foto: XPB Images

Aufgrund der Entscheidung von Ferrari wird es voraussichtlich keine Änderungen des Fahrerduos von Toro Rosso geben. Sainz und Daniil Kvyat werden höchstwahrscheinlich auch im nächsten Jahr hinter dem Steuer der beiden Fahrzeuge sitzen.

Neue Fahrer für die Teams auf den hinteren Plätzen?

Neue Fahrer für die Teams auf den hinteren Plätzen?
11/11

Foto: XPB Images

Die Fahrerplätze der Teams auf den hintersten Position scheinen noch offen zu sein. Da Pascal Wehrlein in Österreich die ersten Punkte einfuhr und eng mit Mercedes verbunden ist, ist sein Platz bei Manor relativ sicher. Marcus Ericsson und Felipe Nasr haben dank finanzieller Unterstützer ebenfalls gute Chancen, ihre Fahrerplätze bei Sauber zu behalten.

Formel 1 in Silverstone: Lewis Hamilton mit Bestzeit im ersten Freien Training – Vettel testet Halo

Vorheriger Artikel

Formel 1 in Silverstone: Lewis Hamilton mit Bestzeit im ersten Freien Training – Vettel testet Halo

Nächster Artikel

Formel 1 in Silverstone: Lewis Hamilton auch im zweiten Training vorne – Rosberg nur Zuschauer

Formel 1 in Silverstone: Lewis Hamilton auch im zweiten Training vorne – Rosberg nur Zuschauer
Kommentare laden