Video: Das Formel-1-Auspuffsystem 2016

Das Reglement ist nun schon seit drei Jahren mehr oder weniger unverändert und das Design der Autos wurde immer einheitlicher. So haben zum Beispiel die kurzen Nasen die besten Ergebnisse gebracht.

Neues kann man in diesem Jahr allerdings am Heck der Boliden erwarten, nachdem die zusätzlichen Auspuffrohre den Teams wieder Spielraum für Innovationen geben.

Motorsport.com's technischer Redakteur Giorgio Piola zeigt im Video die kleinen Änderungen, die es 2016 geben wird.

Für die Fahrer gibt es neue Regeln zum Schutz des Kopfes – die aus Sicherheitsgründen an allen Autos identisch sein werden.

Am Heck wird es aber sicher unterschiedliche Lösungen geben, wie die Teams das zusätzliche Auspuffrohr untergebracht haben, das den Sound der Autos verbessern soll.

Um diesen Effekt zu erreichen, hat die FIA eine Lösung mit zwei separaten Auspuff-Endrohren abgesegnet, die beide am Heck des Autos nach hinten gerichtet angebracht sein müssen. Die Diffusoren dürfen durch die Abgase nicht angeblasen werden.

Wie das Video zeigt, kann das Design recht unterschiedlich aussehen – und wenn ein Team eine Lösung gefunden hat, Aerodynamik-Teile durch Abgase anzublasen, könnte das einen nicht unbeträchtlichen Leistungsvorteil bringen.

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien Formel 1
Artikelsorte Analyse
Tags giorgio piola