Formel 1
Formel 1
28 März
FT1 in
29 Tagen
18 Apr.
Rennen in
52 Tagen
09 Mai
Nächstes Event in
69 Tagen
06 Juni
Rennen in
101 Tagen
13 Juni
Rennen in
108 Tagen
R
Le Castellet
27 Juni
Rennen in
122 Tagen
04 Juli
Nächstes Event in
125 Tagen
01 Aug.
Rennen in
157 Tagen
29 Aug.
Rennen in
185 Tagen
12 Sept.
Rennen in
199 Tagen
26 Sept.
Rennen in
213 Tagen
03 Okt.
Nächstes Event in
216 Tagen
10 Okt.
Rennen in
227 Tagen
24 Okt.
Rennen in
241 Tagen
R
Mexiko-Stadt
31 Okt.
Rennen in
248 Tagen
R
Sao Paulo
07 Nov.
Rennen in
255 Tagen
12 Dez.
Rennen in
290 Tagen
Details anzeigen:

Video: Diese zehn Formel-1-Regeln ändern sich 2021

Ob Aero-Handicap, Kopierverbot oder Budgetobergrenze: In der Formel-1-Saison 2021 ändert sich so Einiges! In unserem neuen Video klären wir über die Änderungen auf

geteilte inhalte
kommentare
Video: Diese zehn Formel-1-Regeln ändern sich 2021

Die Formel-1-Saison 2021 gilt als Übergangsjahr, bevor 2022 der große Umbruch samt neuem Technischen Reglement folgt. Doch das stimmt nicht ganz: Schon in diesem Jahr ändern sich einige Regeln. Die Hauptmotive dahinter: Kosteneinsparungen aufgrund der Pandemie, mehr Chancengleichheit und verbesserte Sicherheit.

Mit dem adaptierten Reglement will die FIA unter anderem vermeiden, dass der Abtrieb der Übergangsautos weiter steigt. Pirelli hat zwar neue Reifen für die Saison 2021 konstruiert, dennoch wird die Aerodynamik im Heck-Bereich beschnitten.

Um außerdem die Chancengleichheit unter den Teams zu verbessern, wurde erstmals eine Art Handicap-System eingeführt. Jenes Team, das im Vorjahr am schlechtesten in der Konstrukteurs-WM abgeschnitten hat, wird 2021 am meisten Zeit für Forschung und Entwicklung per CFD oder im Windkanal erhalten.

Mercedes wird hingegen am wenigsten Zeit zur Verfügung haben, um auch schon am 2022er-Auto zu tüfteln. Eine ähnliche Methode hat bereits in der MotoGP zu einer Angleichung der Kräfte geführt. Liberty Media und die FIA erhoffen sich ähnliche Effekte, vor allem weil das System ab 2022 noch strenger greift.

Die Formel 1 erlebt 2021 außerdem einen historischen Paradigmenwechsel: Erstmals werden die Ausgaben der Teams begrenzt. Zwar gibt es zahlreiche Ausnahmen, dennoch haben sich alle zehn Rennställe auf eine Kostenobergrenze von 145 Millionen US-Dollar geeinigt. Vor allem in Pandemie-Zeiten eine willkommene Einschränkung.

Viele weitere spannende Neuerungen erfährst Du in unserem neuen Video!

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

Wolff über Hamilton-Verhandlungen: "Was hätte der Niki gemacht?"

Vorheriger Artikel

Wolff über Hamilton-Verhandlungen: "Was hätte der Niki gemacht?"

Nächster Artikel

Nachwuchsakademie: Alpine prüft Zusammenarbeit mit anderen Teams

Nachwuchsakademie: Alpine prüft Zusammenarbeit mit anderen Teams
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel 1