Formel 1
Formel 1
02 Juli
-
05 Juli
FT3 in
19 Stunden
:
03 Minuten
:
16 Sekunden
R
Spielberg 2
09 Juli
-
12 Juli
FT1 in
6 Tagen
16 Juli
-
19 Juli
FT1 in
13 Tagen
R
Silverstone 2
06 Aug.
-
09 Aug.
FT1 in
34 Tagen
13 Aug.
-
16 Aug.
Nächstes Event in
40 Tagen
27 Aug.
-
30 Aug.
Nächstes Event in
54 Tagen
03 Sept.
-
06 Sept.
Nächstes Event in
61 Tagen
Details anzeigen:

Video zum Vietnam-Grand-Prix: Eine Runde auf dem Stadtkurs in Hanoi

geteilte inhalte
kommentare
Autor:
Co-Autor: Jonathan Noble, Featured writer
24.04.2019, 08:52

Architektenbüro Tilke hat ein erstes Video mit simulierten Onboard-Aufnahmen veröffentlicht - So sieht der Stadtkurs in Hanoi aus!

Das Streckendesignerbüro Tilke hat in einem Video das neue Layout des Vietnam-Grand-Prix veröffentlicht. Aus der Cockpit-Perspektive wird eine Onboard-Runde durch Hanoi simuliert. 2020 wird auf dem Kurs die Formel-1-Premiere stattfinden.

Der neue 5,565 Kilometer lange Stadtkurs in den Vororten von Hanoi wird in dem Video des Architektenbüros vorgestellt, somit können sich die Fans ein erstes Bild von der in Bau befindlichen Rennstrecke machen.

Mehrere bekannte Rennstrecken dienten dem Layout als Vorbild, zunächst der moderne Nürburgring mit den ersten Kurven. Danach biegen die Fahrer in eine Art Stadion, später - in den Kurve 16 bis 19 - erinnert der Kurs an die Esses von Suzuka.

Carsten Tilke, Sohn von Hermann Tilke, ist Geschäftsführer des Architektenbüros und konnte selbst ein paar Simulationsrunden auf dem Hanoi-Kurs fahren. Gegenüber 'Motorsport-Total.com' meint der Deutsche: "Das ist eine sehr spezielle Strecke."

Laut Tilke habe man versucht, klassische Elemente von Traditionsstrecken einzubauen, mit den Esses von Suzuka. "Das kannst du auf einem Stadtkurs normalerweise nicht machen." Hinzukommen typische Elemente eines Straßenkurses.

"Es ist sehr anspruchsvoll zu fahren. Ich bin es selbst ein paar mal gefahren. Es macht Spaß, aber es ist schwierig, eine gute Runde zusammenzubringen." Außerdem gebe es gute Überholmöglichkeiten, so Tilke.

Die Onboard-Simulation wurde anhand Tilkes eigener Daten modelliert. "Viele Leute haben versucht, das zu modellieren, nachdem sie die Pläne gesehen haben, aber wir haben die aktuellen Zeichnungen und wissen, wo was stehen wird - angefangen bei den Tecpro-Barrieren, den Brücken und Zäunen."

Mit Bildmaterial von Tilke.

Max Verstappen hofft: Red Bull noch im WM-Rennen?

Vorheriger Artikel

Max Verstappen hofft: Red Bull noch im WM-Rennen?

Nächster Artikel

Bottas über Hinterherfahren: Mercedes anfälliger als andere Autos

Bottas über Hinterherfahren: Mercedes anfälliger als andere Autos
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel 1
Urheber Maria Reyer