Wen holt Mercedes als Ersatz für Formel-1-Weltmeister Nico Rosberg?

Und plötzlich muss Mercedes ein Cockpit neu vergeben: Sportchef Toto Wolff über die unerwartete Aufgabe, nach dem Rücktritt von Weltmeister Nico Rosberg einen neuen Teamkollegen für Lewis Hamilton zu suchen.

"Für das Team ist es eine etwas unerwartete, aber auch eine aufregende Situation", meint Wolff. Erschwert werde sie durch die neuen Regeln, die zur Formel-1-Saison 2017 eingeführt werden.

Deshalb wird sich Mercedes "die notwendige Zeit nehmen und alle Varianten prüfen", sagt Wolff, ehe eine Entscheidung zur Besetzung des 2. Silberpfeils getroffen werde.

Ob Formel-1-Fahrer Pascal Wehrlein als deutscher Landsmann von Rosberg, Testfahrer des Mercedes-Werksteams und zuletzt Stammpilot bei Manor auf der Pole-Position für die Nachfolge steht, ist unklar.

"Wir müssen jetzt rational und strukturiert vorgehen", sagt Wolff. "Niki und ich haben uns in den vergangenen beiden Tagen bereits mehrfach ausgetauscht. Am Montag werden wir uns in Brackley mit den Ingenieuren hinsetzen und hoffentlich jemanden finden, der in diese großen Fußstapfen treten kann."

Rosberg selbst hatte sich übrigens ebenfalls zur neuen Situation bei Mercedes geäußert: "Das einzige, das diese Entscheidung sehr schwierig macht, ist, dass ich meine Racing-Familie jetzt in eine schwierige Position bringe…"

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien Formel 1
Fahrer Lewis Hamilton , Nico Rosberg
Teams Mercedes
Artikelsorte News
Tags cockpit, mercedes, nachfolge, rücktritt, silberpfeil, toto wolff, weltmeister