Formel 1
Formel 1
17 Juli
Event beendet
14 Aug.
FT1 läuft . . .
28 Aug.
Nächstes Event in
13 Tagen
04 Sept.
Nächstes Event in
20 Tagen
R
Mugello
11 Sept.
Nächstes Event in
27 Tagen
25 Sept.
Nächstes Event in
41 Tagen
R
Nürburgring
09 Okt.
Nächstes Event in
55 Tagen
23 Okt.
Nächstes Event in
69 Tagen
31 Okt.
Nächstes Event in
77 Tagen
Details anzeigen:

Wie mit der Ex zusammen wohnen: Ricciardos ungewöhnliche Renault-Saison

geteilte inhalte
kommentare
Wie mit der Ex zusammen wohnen: Ricciardos ungewöhnliche Renault-Saison
Autor:
02.07.2020, 08:26

Daniel Ricciardo muss die Saison mit Renault bestreiten, obwohl er schon weiß, dass er 2021 für den direkten Konkurrenten startet - eine seltsame Situation

Sebastian Vettel, Daniel Ricciardo und Carlos Sainz stehen in dieser Saison vor einer seltsamen Situation: Sie gehen mit einem Team in die neue Saison, das sie am Jahresende definitiv verlassen werden. "Mit all diesen sensiblen Daten und Systemen ist man in diesen Situationen schnell eine unerwünschte Person", weiß Ex-Pilot Martin Brundle.

Man könnte sagen, dass es fast so ist, als würde man sich von seinem Lebenspartner getrennt haben, aber noch weitere sechs Monate mit ihm zusammen im selben Haus wohnen müssen. "Das ist eine ziemlich gute Analogie", meint Ricciardo, der Renault am Ende der Saison verlassen wird, um zum direkten Konkurrenten McLaren zu wechseln, gegenüber 'Fox Sports'.

Vor allem dem Australier steht daher eine schwierige Saison bevor, meint Brundle: "Er geht zu einem Team mit ähnlicher Performance, und sie werden einfach immer mehr Dinge vor ihm geheim halten", so der Brite. "Und sie werden verletzt sein, dass er denkt, dass McLaren eine bessere Möglichkeit als Renault ist."

Das konnte man in den Abschiedsworten von Teamchef Cyril Abiteboul deutlich ablesen. Der Franzose klang in der Pressemitteilung ziemlich verschnupft, dass sein Pilot das Team wieder verlassen wird - Worte zum Dank gab es nicht.

"Ich denke, dass trotzdem noch viele Leute in der Organisation sehr glücklich sind, dass ich hier bin, und die sich darauf freuen, mich im schwarz-gelben Rennauto zu sehen", sieht Ricciardo die Sache nicht so eng. "Und ich mache es auch für mich selbst, weil ich immer noch Rennen fahren möchte und ihnen alles zurückgeben möchte, wofür ich unterschrieben habe."

Darauf setzt auch Teamchef Abiteboul: "Daniel hat einen großen Siegeshunger", glaubt er nicht an einen Spannungsabfall.

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

Medienbericht: Hamilton will fünf Millionen mehr Gage als bisher

Vorheriger Artikel

Medienbericht: Hamilton will fünf Millionen mehr Gage als bisher

Nächster Artikel

Zak Brown: McLaren war nichtmal in Zeiten des Erfolgs sympathisch

Zak Brown: McLaren war nichtmal in Zeiten des Erfolgs sympathisch
Kommentare laden