Williams FW42: Erste Bilder vom neuen Boliden für die Formel-1-Saison 2019

geteilte inhalte
kommentare
Williams FW42: Erste Bilder vom neuen Boliden für die Formel-1-Saison 2019
Autor:
Co-Autor: Scott Mitchell
15.02.2019, 14:57

Williams hat erste Bilder von seinem neuen FW42 veröffentlicht, nachdem am Montag nur die neue Lackierung gezeigt wurde

Williams hat erste Aufnahmen seines neuen FW42 veröffentlicht, mit dem der Rennstall in Australien in die Formel-1-Saison 2019 starten wird. Das Team hatte am Montag seine neue Lackierung und Titelsponsor ROKiT vorgestellt, dabei allerdings ein altes Vorführmodell mit neuem Frontflügel verwendet.

Nun hat der Rennstall aus Grove ein Rendering-Video des neuen Boliden gezeigt, bevor das echte Auto am kommenden Montag vor den Testfahrten in Barcelona sein Debüt geben wird.

Eigentlich sollte der Bolide bereits am morgigen Samstag zu einem Shakedown auf die Strecke gehen, doch weil man den Zeitplan nicht einhalten kann, wurde der geplante Filmtag bereits abgesagt. Man wollte die Zeit in der Fabrik maximieren, bevor man zum ersten Testtag nach Barcelona kommt, hatte Teamchefin Claire Williams begründet.

Fotostrecke
Liste

Williams FW42

Williams FW42
1/4

Foto: Williams F1

Williams FW42

Williams FW42
2/4

Foto: Williams F1

Williams FW42

Williams FW42
3/4

Foto: Williams F1

Williams FW42

Williams FW42
4/4

Foto: Williams F1

Der Rennstall war 2018 auf den zehnten und letzten Platz in der Konstrukteurs-Wertung gefallen, hofft nun mit Formel-2-Meister George Russell und Formel-1-Rückkehrer Robert Kubica auf einen Aufschwung. Fortschritt sei das große Ziel, betont man in Grove, auf mehr wollte man sich bislang nicht einlassen.

"Niemand weiß, wo die anderen Teams sein werden", sagt Claire Williams. Kurzfristig möchte man jedoch wieder in die Top 4 zurück, wo man zuletzt 2015 war. "Und dann wollen wir uns zurückarbeiten, um auf das Podium zu kommen", sagt sie.

Mit Bildmaterial von Williams.

Im WM-Kampf 2018 gegen Hamilton unterlegen: Alonso verteidigt Vettel

Vorheriger Artikel

Im WM-Kampf 2018 gegen Hamilton unterlegen: Alonso verteidigt Vettel

Nächster Artikel

Anders als Red Bull: McLaren hört auf mich, sagt Sergio Camara

Anders als Red Bull: McLaren hört auf mich, sagt Sergio Camara
Kommentare laden
Hier verpasst Du keine wichtige News