Williams: Neue F1-Boliden passen perfekt zu Felipe Massa

Laut Williams passen die neuen Formel-1-Fahrzeuge für die Saison 2017 genau zum aggressiven Fahrstil von Felipe Massa.

Massa hat in den vergangenen Jahren keine Nadelstiche setzen können und war der Konkurrenz an der Spitze in der Regel unterlegen. Im Barcelona-Test zur neuen Saison zeigte er aber sein Können und überzeugte mit schnellen Rundenzeiten.

 

Ein Grund für die Wende des Brasilianers seien der erhöhte Grip und Anpressdruck der neuen Autos, sagte Williams-Techniker Rob Smedley. Es sei genau das, was Massa gebraucht hat.

"Die Autos passen perfekt zu seinem Fahrstil", fügte Smedley hinzu. "Die neuen Fahrzeuge ähneln denen aus der Vergangenheit, als Felipe erfolgreich war."

"Sie verhalten sich wie die Fahrzeuge aus dem Jahr 2008. Sie bieten viel Grip beim Einlenken auf den Scheitelpunkt der Kurve. Genau das haben wir in den vergangenen 7 Jahren vermisst. Daher hat auch Felipe in der Vergangenheit nicht überzeugt."

Zudem würde Massa es genießen, dem Auto beim Einlenken in die Kurve völlig zu vertrauen, weil die breiteren Hinterreifen und der flachere Heckflügel deutlich mehr Grip erzeugen würden.

Smedley lobte zudem die geringe Anzahl an Fehlern, die Massa im neuen Auto macht: "In den tausenden Kilometern, die Felipe in den vergangenen Tage gefahren ist, kam er nur 2 Mal etwas weiter von der Ideallinie ab. Zudem hat er auf neuen Reifen kaum Probleme gehabt. Daran erkennt man, wie wohl er sich in dem neuen Auto fühlt."

Bildergalerie: Felipe Massa beim Formel-1-Test in Barcelona

"Wenn wir andere Reifen aufziehen, die Benzinmischung ändern und die Motoreneinstellung modifizieren leistet Felipe genau das, was wir von ihm erwarten. Er kommt mit dem neuen Fahrzeug wirklich gut zurecht."

 

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien Formel 1
Fahrer Felipe Massa
Teams Williams
Artikelsorte News
Tags felipe massa, formel 1, williams