Formel 1
Formel 1
28 Aug.
Event beendet
04 Sept.
Event beendet
11 Sept.
Event beendet
25 Sept.
Event beendet
23 Okt.
Nächstes Event in
24 Tagen
31 Okt.
Nächstes Event in
32 Tagen
13 Nov.
Nächstes Event in
45 Tagen
04 Dez.
Nächstes Event in
66 Tagen
R
Abu Dhabi
11 Dez.
Nächstes Event in
73 Tagen
Details anzeigen:

Williams: Teamchef-Frage für Mugello noch nicht geklärt

geteilte inhalte
kommentare
Williams: Teamchef-Frage für Mugello noch nicht geklärt
Autor:
Co-Autor: Alex Kalinauckas

Wer wird das Williams-Team nach dem Abgang von Frank und Claire Williams an der Spitze leiten? Diese Frage wird wohl erst nach den Italien-Rennen geklärt werden

Die Familie Williams zieht sich nach dem Grand Prix von Italien aus der Formel 1 zurück. Wer das Erbe an der Spitze des Rennstalls antreten wird, ist noch unklar. Zunächst muss das Team den "Schock" verkraften, dann werde man sich für die Zukunft neu aufstellen.

"Das war ein großer Schock für uns alle", schildert Dave Robson, der leitenden Williams-Ingenieur. "Die Nachricht zu Beginn des Wochenendes hat uns alle überrascht. Es ist sehr schade, dass die Ära der Familie Williams im Team nun zu Ende geht."

Abgesehen davon werde sich kurzfristig aber nichts ändern, so der Brite. "Das ist das letzte Wochenende, an dem Claire noch dabei ist und die Verantwortung trägt. Über die exakten Auswirkungen für die Zukunft habe ich noch nicht nachgedacht."

Wie das Team in Zukunft aufgestellt sind wird und welche Pläne die neuen Eigentümer verfolgen, werde sich erst zeigen. "Wir werden alles in den kommenden Wochen herausfinden, derzeit fokussieren wir uns noch sehr auf das tägliche Geschäft", verrät Robson.

Die große Frage wird sein, wer Claire Williams als Teamchef oder Teamchefin nachfolgen wird? Denn schon am kommenden Wochenende in Mugello findet das nächste Formel-1-Rennen, das erste ohne die Familie Williams, statt.

"Claire ist natürlich meist an der Rennstrecke, aber selbst wenn sie da ist, lässt sie uns freie Hand in der Ingenieursarbeit", erklärt er. Das Team werde auch ohne Williams' Führung autonom weiterarbeiten können, bestätigt Robson.

"Das wird also auch in Mugello so sein - natürlich wird Claire nicht mehr dabei sein, aber sie war schon vorher nicht immer bei jedem Rennen und wir haben dennoch an der Rennstrecke normal operiert."

Nach dem Italien-Doppelpack wird die Formel 1 eine kleine Pause vor dem Rennen in Russland einlegen. "Mal sehen, was da passiert", ist der Ingenieur gespannt.

Claire und Frank Williams haben vor dem Monza-Rennwochenende offiziell ihren Rückzug aus der Formel 1 bekannt gegeben, nachdem das Team bereits im Vormonat an Dorilton Capital verkauft wurde.

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

Formel-1-Wetter Monza: Die aktuelle Prognose für das Rennen

Vorheriger Artikel

Formel-1-Wetter Monza: Die aktuelle Prognose für das Rennen

Nächster Artikel

Vor 15 Jahren: Als Sebastian Vettel einen Williams fuhr

Vor 15 Jahren: Als Sebastian Vettel einen Williams fuhr
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel 1
Teams ROKiT Williams Racing
Urheber Maria Reyer