Formel 1
Formel 1
17 Juli
Event beendet
07 Aug.
Quali in
00 Stunden
:
44 Minuten
:
03 Sekunden
14 Aug.
Nächstes Event in
5 Tagen
28 Aug.
Nächstes Event in
19 Tagen
04 Sept.
Nächstes Event in
26 Tagen
R
Mugello
11 Sept.
Nächstes Event in
33 Tagen
25 Sept.
Nächstes Event in
47 Tagen
R
Nürburgring
09 Okt.
Nächstes Event in
61 Tagen
23 Okt.
Nächstes Event in
75 Tagen
31 Okt.
Nächstes Event in
83 Tagen
Details anzeigen:

Williams: Umschuldung brachte dem Team 31 Millionen Euro Kapital

geteilte inhalte
kommentare
Williams: Umschuldung brachte dem Team 31 Millionen Euro Kapital
Autor:
Übersetzung: Norman Fischer
01.06.2020, 07:26

Aus dem Finanzbericht von Williams geht hervor, dass der Rennstall durch die Umschuldung effektiv 31 Millionen Euro Kapital bekam - Wichtig für die Finanzierung

Die im April durchgeführte Umschuldung hat Williams nach eigenen Angaben rund 31 Millionen Euro frisches Kapital eingebracht. Zu den Kreditgebern gehören unter anderem Michael Latifi, der Vater von Formel-1-Pilot Nicholas Latifi, sowie die Bankengruppe HSBC. Ein Teil der Kredite muss bis April 2022 zurückgezahlt werden, der Rest später.

Der neue Finanzbericht von Williams Grand Prix Holdings für 2019 enthält Details dieser Umschuldung, obwohl sie erst nach dem Geschäftsjahr vorgenommen wurde. Die neuen Vereinbarungen ersetzen Kredite, die 2015 mit HSBC ausgehandelt wurden und im Zuge der Umschuldung beglichen wurden.

Laut Williams waren die Veränderungen nach dem Verkauf der Abteilung Advanced Engineering im Dezember notwendig geworden. Dabei gibt es zwei verschiedene Elemente: einmal Land, Fabrik und andere Wertgegenstände in Grove und einmal über 100 historische Fahrzeuge von 1978 bis 2019.

Dem Bericht nach hat die Williams-Gruppe durch die neuen Vereinbarungen 45 Millionen Dollar eingenommen. 25 Millionen Dollar wurden erhalten und gegen das Land, die Gebäude und die Maschinen der Gruppe gesichert. Vollständig zurückbezahlt werden muss der Kredit im April 2022, inklusive fünf Prozent jährlich zahlbarer Zinsen.

Weitere 20 Millionen Dollar wurden gegen die historischen Wertgegenstände gesichert. Auch hier beginnen ab April 2020 fünf Prozent Zinsen pro Jahr, während der Großteil der Kredite durch eine jährliche Zahlung über fünf Jahre bis 2026 abbezahlt wird.

Obwohl man so insgesamt 45 Millionen Dollar eingenommen hat, betragen die eigentlichen Einnahmen nach Abzug der Kosten und des ursprünglichen HSBC-Kredits noch 35 Millionen Dollar - oder umgerechnet rund 31,5 Millionen Euro.

Am Freitag hatte Williams eine strategische Neuausrichtung verkündet und den Verkauf des Teams dabei nicht ausgeschlossen.

Die Umschuldung sieht man als guten Schritt an: "Im Großen und Ganzen repräsentiert dies eine effektive Nutzung der Werte der Gruppe und gibt uns die finanziellen Reserven, die nötig sind, um das Team in diesem aktuell ungewissen Umfeld zu finanzieren", sagt Geschäftsführer Mike O'Driscoll.

Der Bericht beinhaltet zudem auch einen kleinen Abschnitt zum ehemaligen Titelsponsor ROKiT: Zum Stichtag 31. Dezember schuldete ROKiT Williams noch eine Million Dollar. Zudem würden weitere neun Millionen Dollar für die Saison 2020 fällig werden.

Mit Bildmaterial von LAT.

#1-Fahrer, Teamchef & Co.: Das ist das beste F1-Team aller Zeiten!

Vorheriger Artikel

#1-Fahrer, Teamchef & Co.: Das ist das beste F1-Team aller Zeiten!

Nächster Artikel

Schumacher & Heidfeld tippen: Fernando Alonso 2021 bei Renault!

Schumacher & Heidfeld tippen: Fernando Alonso 2021 bei Renault!
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel 1
Urheber Adam Cooper