Williams verpflichtet ehemaligen Ferrari-Mann als Aerodynamik-Chef

geteilte inhalte
kommentare
Williams verpflichtet ehemaligen Ferrari-Mann als Aerodynamik-Chef
Pablo Elizalde
Autor: Pablo Elizalde
Übersetzung: Petra Wiesmayer
16.02.2017, 16:12

Das Williams-Formel-1-Team hat am Donnerstag bekanntgegeben, dass es den ehemaligen Ferrari-Chefaerodynamiker Dirk de Beer als Leiter der Aerodynamikabteilung verpflichtet hat.

Valtteri Bottas, Williams FW38, vor Jenson Button, McLaren MP4-31 und Romain Grosjean, Haas VF-16, b
Felipe Massa, Williams FW38
Felipe Massa, Williams FW38
Felipe Massa, Williams FW38 vor Valtteri Bottas, Williams FW38
Felipe Massa, Williams FW38

Der Südafrikaner wird seine Stelle in Grove am 1. März antreten.

De Beer war, bevor er 2013 zu Ferrari ging, bei Sauber und Renault. Nach den Änderungen in der Personalstruktur der Scuderia und seiner Versetzung in eine andere Rolle, verließ er Ferrari Ende 2016.

"Ich freue mich sehr, Teil von Williams zu werden", sagte De Beer. "Das Team hat eine unglaubliche Geschichte in der Formel 1 und ich bin sehr stolz, nun Teil davon zu sein."

"Ich freue mich darauf, mit Dave Weather und dem Williams-Aero-Team zu arbeiten und dabei zu helfen, die Entwicklung des Autos während der Saison und darüber hinaus weiter voranzutreiben."

Die stellvertretende Teamchefin Claire Williams sagte: "Wir freuen uns sehr, jemand mit Dirks umfangreicher Erfahrung bei uns zu haben."

"Dadurch, dass er einige Jahre als Aerodynamik-Chef in der Formel 1 verbracht hat, werden sein Wissen und seine technische Expertise zweifellos ein großer Gewinn für das Team bei unseren Bemühungen sein, an die Spitze des Feldes zurückzukommen."

Nächster Formel 1 Artikel

Artikel-Info

Rennserie Formel 1
Teams Williams
Urheber Pablo Elizalde
Artikelsorte News