Formel 1
Formel 1
02 Juli
-
05 Juli
Nächstes Event in
37 Tagen
16 Juli
-
19 Juli
Nächstes Event in
51 Tagen
30 Juli
-
02 Aug.
Nächstes Event in
65 Tagen
27 Aug.
-
30 Aug.
Nächstes Event in
93 Tagen
03 Sept.
-
06 Sept.
Nächstes Event in
100 Tagen
17 Sept.
-
20 Sept.
Nächstes Event in
114 Tagen
24 Sept.
-
27 Sept.
Nächstes Event in
121 Tagen
08 Okt.
-
11 Okt.
Nächstes Event in
135 Tagen
22 Okt.
-
25 Okt.
Nächstes Event in
149 Tagen
R
Mexiko-Stadt
29 Okt.
-
01 Nov.
Nächstes Event in
156 Tagen
12 Nov.
-
15 Nov.
Nächstes Event in
170 Tagen
26 Nov.
-
29 Nov.
Nächstes Event in
184 Tagen
Details anzeigen:

Wurz über Verstappen: "Eiskalt", wenn er Rennen gewinnen kann

geteilte inhalte
kommentare
Wurz über Verstappen: "Eiskalt", wenn er Rennen gewinnen kann
Autor:
02.07.2018, 05:34

'ORF'-Experte Alexander Wurz findet, dass Max Verstappen immer dann zu Höchstform aufläuft, wenn er ein Rennen vorne kontrollieren kann

Alexander Wurz ist nicht überrascht, dass Max Verstappen beim Grand Prix von Österreich seine Chance genutzt und gewonnen hat. Die Position, ein Rennen von der Spitze aus kontrollieren zu können, sei eine, in der sich der erst 20-jährige Red-Bull-Pilot besonders wohlfühlt. Das habe er in Spielberg erneut bewiesen.

"Wenn er das Rennen eingeteilt fährt, so wie in Barcelona damals, wenn er nicht die Ellbogen gegen einen unmittelbaren Gegner auf der Strecke ausfahren muss, dann hat er solche Chancen vom ersten Tag an eiskalt genutzt. Da ist er wirklich ganz gut zu Hause", erklärt Wurz in seiner Analyse für den 'ORF'.

"Im Zweikampf ist er manchmal noch zu aggressiv. Da hat er zu große Red-Bull-Hörner, mit denen er schon ein paar Mal angestoßen ist", sagt der ehemalige Formel-1-Fahrer. "Ob er sich die schon abgestoßen hat, weiß ich nicht."

"Aber vom Speed her brauchen wir über ihn nicht diskutieren. Den hat er allemal. Und das Verständnis, das Auto zu bewegen und dem Auto mit dem Reifen die Freiheit zu lassen, aber dennoch anzugasen, das macht er perfekt. Darauf stellt er sich gut ein", meint Wurz.

Vettel nach Boxenstopp hinter Hamilton: "War mein Fehler"

Vorheriger Artikel

Vettel nach Boxenstopp hinter Hamilton: "War mein Fehler"

Nächster Artikel

Hamiltons Taktik-Tohuwabohu: Noch 60 Sekunden, 59, 58 ...

Hamiltons Taktik-Tohuwabohu: Noch 60 Sekunden, 59, 58 ...
Kommentare laden