Formel 1
Formel 1
12 März
-
15 März
1. Training in
22 Tagen
19 März
-
22 März
Nächstes Event in
28 Tagen
02 Apr.
-
05 Apr.
Nächstes Event in
42 Tagen
30 Apr.
-
03 Mai
Nächstes Event in
70 Tagen
07 Mai
-
10 Mai
Nächstes Event in
77 Tagen
R
Monte Carlo
21 Mai
-
24 Mai
Nächstes Event in
91 Tagen
04 Juni
-
07 Juni
Nächstes Event in
105 Tagen
11 Juni
-
14 Juni
Nächstes Event in
112 Tagen
25 Juni
-
28 Juni
Nächstes Event in
126 Tagen
02 Juli
-
05 Juli
Nächstes Event in
133 Tagen
R
Silverstone
16 Juli
-
19 Juli
Nächstes Event in
147 Tagen
30 Juli
-
02 Aug.
Nächstes Event in
161 Tagen
27 Aug.
-
30 Aug.
Nächstes Event in
189 Tagen
03 Sept.
-
06 Sept.
Nächstes Event in
196 Tagen
17 Sept.
-
20 Sept.
Nächstes Event in
210 Tagen
24 Sept.
-
27 Sept.
Nächstes Event in
217 Tagen
08 Okt.
-
11 Okt.
Nächstes Event in
231 Tagen
22 Okt.
-
25 Okt.
Nächstes Event in
245 Tagen
R
Mexiko-Stadt
29 Okt.
-
01 Nov.
Nächstes Event in
252 Tagen
12 Nov.
-
15 Nov.
Nächstes Event in
266 Tagen
26 Nov.
-
29 Nov.
Nächstes Event in
280 Tagen
Details anzeigen:

Zak Brown: Formel 1 muss sich am Zuschauer orientieren

geteilte inhalte
kommentare
Zak Brown: Formel 1 muss sich am Zuschauer orientieren
Autor:
Co-Autor: Adam Cooper
01.08.2019, 12:36

McLaren-Geschäftsführer Zak Brown würde die Meinung der Fans verstärkt berücksichtigen, wenn es um die Zukunft der Formel 1 geht

Die Formel 1 versucht für ihre Zukunftsplanungen derzeit verstärkt, auch die Fahrer mit ins Boot zu holen. Doch McLaren-Geschäftsführer Zak Brown sieht eine ganz andere Personengruppe, die man zur Zukunft der Serie befragen sollte: die Fans! "Ich würde gerne sehen, dass mehr Fans involviert werden", meint er.

Zwar hat die Formel 1 in den vergangenen Monaten bereits verstärkt Marktforschung betrieben, doch das geht Brown noch nicht weit genug. In den Meetings sitzen am Ende doch wieder nur die gleichen Leute, die schon lange im Sport sind und ihre Meinung vertreten. "Ich bin aber nicht sicher, ob wir die Zielgruppe für die Zukunft sind", sagt er.

Der McLaren-Mann vergleicht die Situation mit anderen Geschäftszweigen, die auf Kunden angewiesen sind. Dort würde man herausfinden, was der Kunde möchte und das Produkt dann daran anpassen. "Da sitzen nicht zehn Leute und kosten ihr eigenes Essen und sagen dann: So schmeckt es mir, auch wenn die Marktforschung etwas anderes sagt."

So scheint es aber in der Formel 1 zu sein, was Brown ändern würde. Er würde die Meinung der Fans einholen und vor allem auch auf neue Fans hören. "Sind es nicht die neuen Fans, die wir ansprechen wollen?", meint er. "Vielleicht sollten wir also etwas Neues versuchen."

Mit Bildmaterial von LAT.

Warum es in Hockenheim beinahe keine TV-Übertragung gegeben hätte

Vorheriger Artikel

Warum es in Hockenheim beinahe keine TV-Übertragung gegeben hätte

Nächster Artikel

Russell: Rätselraten im Umgang mit Pirelli-Reifen

Russell: Rätselraten im Umgang mit Pirelli-Reifen
Kommentare laden