Formel 1 2017
Topic

Formel 1 2017

Zak Brown: Kein Titelsponsor für McLaren vor 2018

geteilte inhalte
kommentare
Zak Brown: Kein Titelsponsor für McLaren vor 2018
Jonathan Noble
Autor: Jonathan Noble
Übersetzung: André Wiegold
25.11.2016, 13:55

McLaren muss mindestens bis zum Jahr 2018 warten, um einen neuen Titelsponsor zu bekommen, erklärt der neue McLaren-Chef Zak Brown.

Zak Brown, McLaren, Geschäftsführer
Eric Boullier, McLaren Renndirektor mit Zak Brown, McLaren Geschäftsführer und Jonathan Neale, McLar
Fernando Alonso, McLaren F1
Fernando Alonso, McLaren MP4-31; Jenson Button, McLaren MP4-31
Fernando Alonso, McLaren MP4-31
Fernando Alonso, McLaren MP4-31
Jenson Button, McLaren MP4-31; Fernando Alonso, McLaren MP4-31
Fernando Alonso, McLaren MP4-31
Fernando Alonso, McLaren MP4-31
Fernando Alonso, McLaren F1
Fernando Alonso, McLaren MP4-31; Jenson Button, McLaren MP4-31
Fernando Alonso, McLaren MP4-31
Fernando Alonso, McLaren MP4-31

Das Team aus Woking hat Brown eingestellt, um das Ansehen zu verbessern und neue Sponsoren anzulocken. In den vergangenen Jahren beendeten mehrere Sponsoren die Zusammenarbeit mit McLaren.

Brown gilt als Formel-1-Sponsoren-Guru. Während seiner Arbeit bei JMI vermittelte er zwischen vielen verschiedenen Unternehmen und den Formel-1-Teams. Eines seiner Ziele ist, für McLaren wieder einen neuen Titelsponsor anzulocken. Ganze 3 Jahre fuhr McLaren ohne eine solche Unterstützung in der Formel 1. Der letzte Titelsponsor, Vodafone, beendete das Engagement im Jahr 2012.

In Abi Dhabi verriet Brown, dass es bereits zu spät sei, um noch einen Sponsoren für das Jahr 2017 zu finden. Zudem müsse das Team hart arbeiten, um in der Saison 2018 Interessenten anzulocken.

"Ein Titelsponsor gehört zur geschäftlichen Basis und ist enorm wichtig. Zudem werde ich mit diesem Thema oft in Verbindung gebracht", sagte Brown.

"Ich konzentriere mich auf das Jahr 2018. 2017 steht bereits vor der Tür und ich habe keine Tricks mehr auf Lager."

Warum McLaren zuletzt keinen Titelsponsor gehabt habe, entziehe sich seiner Kenntnis, sagt Brown. Es gibt Gerüchte, dass der ehemalige Chef, Ron Dennis, niemanden die Preisliste ausgehändigt hat, obwohl es Interessenten gab.

Brown antwortete auf die Frage, warum McLaren bei der Sponsorensuche Probleme hatte: "Die Bedingungen sind für uns alle nicht einfach. Red Bull hatte mit Infinity einen Titelsponsor, hat nun aber keinen mehr. Sie nutzen ihren eigenen Namen. Ferrari geht die Dinge in der Regel etwas anders an und Mercedes hatte das Glück, über längere Zeit einen Partner zu haben."

"Es gibt einige Hürden in der Welt wie den Brexit oder die US-Wahlen. Es gibt schwierige Voraussetzungen. Das Sponsoring ist nicht billig, hat aber einen großen Wert, denn es ist global. Wenn man das beachtet, ist das Geld gut angelegt."

"Da ich keinen Einblick hatte, weiß ich nicht, wie oft McLaren nur knapp an einem Vertragsabschluss vorbeigeschlittert ist. Es gab einige Möglichkeiten, was es nicht besser macht. Ich habe keinen Zauberstab. Auch für das Jahr 2018 wird es nicht einfach, einen Titelsponsor zu finden."

Brown dürfte es helfen, dass er sich vollkommen auf die Suche nach einem Partner konzentrieren kann. Zudem haben seine früheren Bemühungen bei JMI nie allein McLaren gegolten.

Bildergalerie: Alle Fotos von McLaren

"Ich habe die Suche nach einem Titelsponsor für McLaren nie als meine Hauptaufgabe gesehen", sagte der neue Chef.

"JMI hat sich bemüht, sucht aber nicht nur für bestimmte Teams. Unternehmen kommen zu uns und stellen ihre Interessen vor. Anschließend stellen wir eine Verbindung zu den Teams her, die am besten passen."

Bildergalerie: Alle Fotos von Zak Brown

"Wir haben Logos auf Fahrzeugen vieler verschiedener Teams und sind auch für einige bei McLaren verantwortlich. Jetzt wo ich das Shirt trage und die Visitenkarte habe, wird sich etwas ändern. Ich werde all meine Fähigkeiten aufbringen, um die Ziele zu erreichen."

"Hoffentlich macht es einen Unterschied, jetzt als McLaren-Mitarbeiter 100 Prozent der Zeit anstatt als JMI-Mitarbeiter nur einen Teil der Zeit dafür aufwenden zu können, einen Titelsponsor an Land zu ziehen."

Nächster Formel 1 Artikel
Vor 4 Jahren: Das letzte Formel-1-Rennen von Michael Schumacher

Vorheriger Artikel

Vor 4 Jahren: Das letzte Formel-1-Rennen von Michael Schumacher

Nächster Artikel

Formel-1-Halo: Zeigt der Macau-Crash die Notwendigkeit des Cockpitschutzes?

Formel-1-Halo: Zeigt der Macau-Crash die Notwendigkeit des Cockpitschutzes?
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel 1
Teams McLaren Jetzt einkaufen
Urheber Jonathan Noble
Artikelsorte News