Formel 1
Formel 1
28 März
FT1 in
27 Tagen
18 Apr.
Rennen in
50 Tagen
09 Mai
Nächstes Event in
67 Tagen
06 Juni
Rennen in
99 Tagen
13 Juni
Rennen in
106 Tagen
R
Le Castellet
27 Juni
Rennen in
120 Tagen
04 Juli
Nächstes Event in
123 Tagen
01 Aug.
Rennen in
155 Tagen
29 Aug.
Rennen in
183 Tagen
12 Sept.
Rennen in
197 Tagen
26 Sept.
Rennen in
211 Tagen
03 Okt.
Nächstes Event in
214 Tagen
10 Okt.
Rennen in
224 Tagen
24 Okt.
Rennen in
239 Tagen
R
Mexiko-Stadt
31 Okt.
Rennen in
246 Tagen
R
Sao Paulo
07 Nov.
Rennen in
253 Tagen
12 Dez.
Rennen in
288 Tagen
Details anzeigen:

Zak Brown: McLaren 2020 mit "ziemlich spezieller" Lackierung

McLaren-Geschäftsführer Zak Brown gibt einen kleinen Vorgeschmack auf die optische Gestaltung des 2020er-Boliden - Tabakkonzern erhöht Sponsorvolumen

geteilte inhalte
kommentare
Zak Brown: McLaren 2020 mit "ziemlich spezieller" Lackierung

McLaren plant in der Formel-1-Saison 2020 mit einer "ziemlich speziellen" Lackierung an den Start zu gehen. Das hat Geschäftsführer Zak Brown in Abu Dhabi verraten. Hintergrund dazu ist die Verlängerung des Sponsorendeals mit der Tabakfirma British American Tobacco.

Laut Brown wird dieser Deal einen Einfluss auf die farbliche Gestaltung des McLaren haben. "Unser Chassisdesign, das wir erst im Februar gemeinsam mit dem Auto vorstellen werden, sieht ziemlich speziell aus. Ich denke, euch wird das Auto gefallen mit den verschiedenen Elementen von BAT auf dem Boliden."

Brown will aber noch nicht zu viel verraten. Nur so viel gibt er schon vorab zu Protokoll: "Ich denke, es wird sehr eindrucksvoll aussehen und auf der Strecke gut zu erkennen sein." Der US-Manager stellt aber auch klar, dass die historische Farbgebung in Papaya-Orange bleiben wird.

"BAT ist zwar unser größter Partner, wir werden die Farbe aber dennoch behalten. Das ist eine Art Hommage an die Geschichte von McLaren und unsere Farben." Nachdem das Team sich bereits 2015 von der Chrom-Lackierung verabschiedet hatte, kehrte man nach Ron Dennis Ausstieg zu Orange zurück.

Mit dieser Lackierung feierte der Teamgründer Bruce McLaren bereits in den 1960er-Jahren erste Erfolge im Rennsport. Daran will man sich auch 2020 zurückerinnern, dann mit BAT als Partner. Als Titelsponsor tritt die Tabakfirma jedoch nicht auf.

Kingsley Wheaton, BAT-Marketingchef, betont dies: "Wir haben keine Bestrebungen, Titelsponsor zu werden. Wir sind sehr glücklich damit, wo wir derzeit stehen." Er betont, dass es bei dieser neuartigen Form der Zusammenarbeit um Technologie und Innovation gehe.

BAT möchte mithilfe von McLaren die elektrischen Alternativen zu Zigaretten promoten. Daher wird die Firma ihr finanzielles Engagement 2020 auch erhöhen und auch das IndyCar-Projekt des Teams sponsern. Das größere Investment wird auch zu einer größeren Sichtbarkeit auf den Autos führen.

Mit Bildmaterial von McLaren.

Formel-1-Motorenstrafen 2019: Die Übersicht

Vorheriger Artikel

Formel-1-Motorenstrafen 2019: Die Übersicht

Nächster Artikel

Wastegate-Tuning: Ferrari probiert es wieder mit zwei Röhrchen

Wastegate-Tuning: Ferrari probiert es wieder mit zwei Röhrchen
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel 1
Teams McLaren F1 Team , McLaren F1 Team
Urheber Maria Reyer