Zeitmaschine: Was wäre, wenn Webber 2010 Weltmeister geworden wäre?

Wir stellen das Datum unserer Zeitmaschine auf den 14. November 2010 und spekulieren über ein alternatives Szenario der Formel-1-Geschichte ...

Zeitmaschine: Was wäre, wenn Webber 2010 Weltmeister geworden wäre?

Es war eines der denkwürdigsten Formel-1-Finali aller Zeiten, als Sebastian Vettel beim Grand Prix von Abu Dhabi 2010 erstmals Weltmeister wurde. Vier Fahrer hatten noch die Chance, den Titel zu erobern - und wäre das Rennen nur ein klein wenig anders verlaufen, hätte der Champion am Ende genauso gut Mark Webber heißen können.

Ein alternatives Szenario der Motorsportgeschichte, mit dem sich Christian Nimmervoll und Stefan Ehlen in einem neuen Video auf dem YouTube-Kanal von Formel1.de auseinandergesetzt haben. Und das zum Spekulieren einlädt: Was wäre in den Jahren danach passiert, hätte Webber statt Vettel 2010 die Weltmeisterschaft gewonnen?

In dem Video beleuchten wir, wie ausgerechnet Toro-Rosso-Junior Jaime Alguersuari Webbers Chancen, im Rennen eine entscheidende Rolle zu spielen, dezimiert hat, und warum das möglicherweise aus Teamsicht für Red Bull letztendlich gewinnbringend war.

Und wir diskutieren die Frage, ob Webber dann 2011 bis 2013, in Vettels "goldenen Jahren", noch einmal die Chance gehabt hätte, mit gestärktem Selbstbewusstsein einen weiteren Titel zu holen. Oder ob Fernando Alonso dann vielleicht 2012 zugeschlagen hätte.

Naturgemäß ist das ein rein spekulatives Szenario - an dem sich Helmut Marko übrigens nicht beteiligen wollte. Als wir ihn angerufen haben, um nachzufragen, ob er im Video mit uns mitspekulieren möchte, meinte der Red-Bull-Motorsportkonsulent nur, mit "Schnee von gestern" beschäftige er sich heute nicht mehr ...

Das Video in voller Länge gibt's jetzt im Videobereich der Portale von Motorsport Network Deutschland und auf dem YouTube-Kanal von Formel1.de zu sehen. Kanal jetzt kostenlos abonnieren und kein neues Formel-1-Video mehr verpassen!

Weitere Co-Autoren: Daniel Windolph. Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

geteilte inhalte
kommentare
Helmut Marko: Zwei Siege noch für Verstappen-Vorentscheidung
Vorheriger Artikel

Helmut Marko: Zwei Siege noch für Verstappen-Vorentscheidung

Nächster Artikel

"Im Kreis gedreht": Wie Mercedes in Austin vom Kurs abgekommen ist

"Im Kreis gedreht": Wie Mercedes in Austin vom Kurs abgekommen ist
Kommentare laden