Zum Verwechseln ähnlich: Haas-Sponsor Rich Energy verliert Logo-Streit

geteilte inhalte
kommentare
Zum Verwechseln ähnlich: Haas-Sponsor Rich Energy verliert Logo-Streit
Autor:
Co-Autor: Adam Cooper
15.05.2019, 13:47

Rich Energy, Hauptsponsor von Haas, muss sein Hirsch-Logo abändern, nachdem ein britischer Fahrrad-Hersteller Copyright-Klage eingereicht hat

Haas-Hauptsponsor Rich Energy hat einen Rechtsstreit gegen den britischen Fahrrad-Hersteller Whyte Bikes verloren. Das Unternehmen hatte gegen Rich Energy geklagt, weil man seine Copyright-Rechte auf das Hirsch-Logo verletzt sah. Tatsächlich sehen sich die beiden Logos zum Verwechseln ähnlich.

Der Energydrink-Konzern muss nun nicht nur die Logos auf seinen Getränkedosen abändern, sondern auch auf dem Haas-Boliden und sonstigen Team-Präsenzen, wo sie prominent zu sehen waren. Allerdings erwägt Rich Energy gegen das Urteil in Berufung zu gehen.

"Heute wurde das Urteil in einer Klage von Whyte Bikes gegen uns und unser Hirsch-Logo veröffentlicht", schreibt der Konzern auf Twitter. "Wir sind enttäuscht über das Urteil und die Ansichten der Richterin, die gegen unsere Ausführungen stehen. Wir ziehen all unsere juristischen Möglichkeiten in Betracht, inklusive einer Berufung."

 

Das Logo von Whyte Bikes soll bereits seit 2008 genutzt werden, das von Rich Energy 2015 designt worden sein. Man besteht darauf, dass es nicht von der Version des Fahrrad-Herstellers inspiriert ist. Trotzdem gab das Gericht Whyte Bikes in einer 58-seitigen Urteilsbegründung Recht.

Mit Bildmaterial von LAT.

Mercedes erklärt: Darum kam Bottas beim Start schlechter weg

Vorheriger Artikel

Mercedes erklärt: Darum kam Bottas beim Start schlechter weg

Nächster Artikel

Zandvoort-Umbau: Mehr Überholmanöver dank neuer "Interlagos-Kurve"?

Zandvoort-Umbau: Mehr Überholmanöver dank neuer "Interlagos-Kurve"?
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel 1
Teams Haas
Urheber Norman Fischer
Hier verpasst Du keine wichtige News