Formel 1
Formel 1
12 März
-
15 März
Nächstes Event in
52 Tagen
19 März
-
22 März
Nächstes Event in
59 Tagen
02 Apr.
-
05 Apr.
Nächstes Event in
73 Tagen
16 Apr.
-
19 Apr.
Nächstes Event in
87 Tagen
30 Apr.
-
03 Mai
Nächstes Event in
101 Tagen
07 Mai
-
10 Mai
Nächstes Event in
108 Tagen
R
Monte Carlo
21 Mai
-
24 Mai
Nächstes Event in
122 Tagen
04 Juni
-
07 Juni
Nächstes Event in
136 Tagen
11 Juni
-
14 Juni
Nächstes Event in
143 Tagen
R
Le Castellet
25 Juni
-
28 Juni
Nächstes Event in
157 Tagen
02 Juli
-
05 Juli
Nächstes Event in
164 Tagen
R
Silverstone
16 Juli
-
19 Juli
Nächstes Event in
178 Tagen
30 Juli
-
02 Aug.
Nächstes Event in
192 Tagen
27 Aug.
-
30 Aug.
Nächstes Event in
220 Tagen
03 Sept.
-
06 Sept.
Nächstes Event in
227 Tagen
17 Sept.
-
20 Sept.
Nächstes Event in
241 Tagen
24 Sept.
-
27 Sept.
Nächstes Event in
248 Tagen
08 Okt.
-
11 Okt.
Nächstes Event in
262 Tagen
22 Okt.
-
25 Okt.
Nächstes Event in
276 Tagen
R
Mexiko-Stadt
29 Okt.
-
01 Nov.
Nächstes Event in
283 Tagen
12 Nov.
-
15 Nov.
Nächstes Event in
297 Tagen
26 Nov.
-
29 Nov.
Nächstes Event in
311 Tagen
Details anzeigen:

"Zur Hölle mit ihm!": Hamiltons Kodex-Bruch bringt Verstappen auf die Palme

geteilte inhalte
kommentare
"Zur Hölle mit ihm!": Hamiltons Kodex-Bruch bringt Verstappen auf die Palme
Autor:
03.11.2019, 00:56

Weil sich Lewis Hamilton nicht an den Ehrenkodex hielt, rächte sich Max Verstappen mit einem waghalsigen Manöver: "Wenn du mich ruinierst, ruiniere ich dich auch"

Max Verstappen hat Lewis Hamilton für dessen Verhalten am Ende von Q2 von Austin scharf kritisiert, weil dieser den Ehrenkodex der Piloten verletzt hatte. Hamilton hatte Verstappen und Daniil Kwjat auf der Outlap überholt und wäre dabei fast mit dem Red Bull kollidiert, als dieser sich dafür rächen wollte.

Die inoffizielle Vereinbarung zwischen den Piloten lautet, dass sie sich nicht gegenseitig überholen, wenn sich die Fahrer auf ihre schnelle Runde vorbereiten und im letzten Sektor langsam machen, um Platz zum Vordermann zu lassen. "Aber Lewis ist einfach vorbeigefahren, als ob es ihn nicht interessiert. Ich weiß nicht, was es ist: Arroganz oder so ...", schimpft der Niederländer über den Mercedes.

Verstappen wurde am Eingang der schnellen Dreifach-Rechtspassage von Hamilton überholt, wollte sich das aber nicht bieten lassen. "Ich habe dann zu mir gesagt: Wenn er mich überholt, dann zur Hölle mit ihm. Wenn du mich ruinierst, ruiniere ich dich auch. Und natürlich hat er es zurück gekriegt."

Der Red-Bull-Pilot setzte auf der Innenseite von Kurve 19 zum Gegenschlag an, doch in dem Moment wollte Hamilton auch noch Kwjat überholen, sodass es beinahe zur Kollision gekommen wäre, wenn Verstappen nicht innen über den Randstein gefahren wäre.

"Lewis fucked us all"

Doch als der Mercedes dann vor der letzten Kurve langsam machte, um Platz zu lassen, setzte sich Verstappen aus Prinzip wieder vor ihn. "Lewis fucked us all", war seine Reaktion am Funk, "von daher ist es sein fucking Problem, was passiert ist." Denn weil auch noch Kwjat wieder vorbeifuhr, musste Hamilton fast abstoppen, bevor er seine Runde beginnen konnte.

Max Verstappen, Lewis Hamilton

Verstappen und Hamilton kamen sich in Q2 etwas zu nahe

Foto: LAT

"Ich habe einfach versucht, die Temperatur in meinen Reifen zu halten. Alle sind so langsam gefahren, also musste ich einfach weiterfahren", wehrt sich der Brite und betont: "Es gibt keine Regel, die besagt, dass man hintereinander herfahren muss. Also bin ich gefahren und er hat dann angefangen, gegen mich Rennen zu fahren."

Eine schriftlich fixierte Regel gibt es tatsächlich nicht, doch eigentlich ist es ein Gentlemen's Agreement, dass man sich nicht gegenseitig stört. "So etwas macht man einfach nicht", schimpft Verstappen, "denn am Ende ist keiner damit glücklich".

Kwjat der Leidtragende: Aus in Q2

Für Verstappen und Hamilton hatte es keine Auswirkungen, denn beide hatten ohnehin schon eine Zeit gefahren, die gut genug für Q3 war. Kwjat wollte sich hingegen mit seiner anstehenden Runde noch qualifizieren - und scheiterte. "Ich weiß nicht, was sie da getrieben haben", hadert er. "Es war ziemlich dumm. Na gut, vielleicht nicht dumm, aber unnötig", so der Toro-Rosso-Pilot.

 

"Am Ende war es einfach für uns alle drei ein Chaos und hat unsere Runden beeinträchtigt. Ich musste meine Runde mit sehr kalten Reifen beginnen", sagt er und kritisiert Hamilton: "Normalerweise hat man eine Ordnung, aber einige Fahrer respektieren diese nicht - und dann passiert dieses Schlamassel."

"Ihm ist es egal, weil es Q2 ist und er schon um Längen in Q3 ist. Aber für mich war das ein Problem", so Kwjat. "Er wollte Erster sein, hat die Runde dann aber hinter uns beiden begonnen, von daher verstehe ich nicht, was das sollte."

Die Rennkommissare befanden den Vorfall jedoch für nicht untersuchungswürdig.

Mit Bildmaterial von LAT.

Lewis Hamilton auf P5: Linienwahl in Q3 von Bottas kopiert

Vorheriger Artikel

Lewis Hamilton auf P5: Linienwahl in Q3 von Bottas kopiert

Nächster Artikel

P9 und P11: Renault hat "beide Flanken abgedeckt"

P9 und P11: Renault hat "beide Flanken abgedeckt"
Kommentare laden