FIA erneuert Vermarktervertrag für die Formel-3-EM

geteilte inhalte
kommentare
FIA erneuert Vermarktervertrag für die Formel-3-EM
23.09.2015, 13:56

Die FIA und die Formel 3 Vermarktungs GmbH (eine Tochtergesellschaft der ITR) haben eine Verlängerung ihrer Vereinbarung über die Organisation und Vermarkung der FIA Formel-3-EM unterzeichnet.

Raoul Hyman, Team West-Tec F3 Dallara Mercedes-Benz; Zhi Cong Li, Fortec Motorsports Dallara Mercede
Nabil Jeffri, Motopark Dallara Volkswagen; Michele Beretta, Mücke Motorsport Dallara Mercedes-Benz;
Markus Pommer, Motopark Academy Dallara F312 Volkswagen
Matt Solomon, Double R Racing, Dallara F312 Mercedes-Benz
Felix Rosenqvist, Prema Powerteam Dallara F312 - Mercedes-Benz
Sergio Sette Camara, Motopark Academy, Dallara F312 Volkswagen
Sergio Sette Camara, Motopark Academy, Dallara F312 Volkswagen

FIA-Präsident Jean Todt und Formel-3-Vermarktungschef Walter Mertes haben sich in Genf getroffen und die Vertragsverlängerung besiegelt. Es handelt sich um die erste Verlängerung zwischen den beiden Parteien, seitdem die Formel 3 Vermarktungs GmbH 2013 zum EM-Promoter ernannt wurde.

Die Vertragsverlängerung mit dem aktuellen Vermarkter stellt eine Festigung einer bereits starken Meisterschaft dar und soll langfristig sowohl die Stabilität der Meisterschaft als auch Planbarkeit und aussichtsreiche Perspektiven für alle Beteiligten sichern.

„Die Unterzeichnung dieser Vermarktungsvereinbarung ist eine weiterer Schritt, um die Formel-3-EM positiv weiterzuentwickeln“, sagt FIA-Präsident Todt. „Es ist entscheidend, dass die FIA sich auf starke Geschäftspartner verlassen kann, damit ein Betrieb der Serie auf langfristiger Basis garantiert ist.“

„Seit 2013 bietet die Formel 3 Vermarktungs GmbH eine stabile Plattform, welche bei der Erneuerung der Formel 3 eine wichtige Rolle gespielt hat. Das war ein bedeutender Beitrag zur Wiederherstellung der Karriereleiter im Bereich Formelsport, ein wichtiges Ziel der FIA.”

"Riesiges Potenzial"

Mertes will in den kommenden Jahren weiter daran arbeiten, die Formel-3-EM als Sprungbrett für Nachwuchsfahrer noch besser zu machen.

„Wir freuen uns sehr über die Verlängerung dieser Vereinbarung“, meint er. „Wir haben, in Zusammenarbeit mit der FIA, in den vergangenen drei Jahren große Fortschritte mit dem Aufbau und der Entwicklung dieser Rennserie gemacht.“

„Diese neue Vereinbarung ermöglicht beiden Parteien, diesen erfolgreichen Weg weiter fortzusetzen. Wir sind zuversichtlich, dass die Formel-3-EM noch immer ein riesiges Potenzial hat, im kommenden Jahr und darüber hinaus weiter zu wachsen.”

Nächster Formel-3-EM Artikel

Artikel-Info

Rennserie Formel-3-EM
Artikelsorte News